Wackelkontakt im Bremslicht

  • Lieb F 650 Gemeinde,

    mein Bremslicht führt seit kurzem ein Eigenleben. Während es beim Betätigen des Fußhebels zuverlässig das macht, was es soll - Aufleuchten - verhält es sich beim Betätigen der Vorderbremse eher launisch: mal leuchtet es auf, mal nicht und mal bleibt es gleich ganz an. Woran könnte es liegen? Wackelkontakt? Schalter bekommt nicht zuverlässig Kontakt (wobei das ja das Dauerleuchten nicht erklären würde...)?, Schalter ist kaputt? Wie gehe ich am besten vor, um mögliche Ursachen in der richtigen Reihenfolge zu prüfen?

    VIelen Dank für eure Hilfe! Ach ja: Ich fahre eine F 650, Bj 97

    Monika :victory:

  • mit ziemlicher Sicherheit der Bremslichtschalter. Untersuche mal ob der Betätigungsbolzen leichtgängig ist. Der könnte ursächlich sein, wenns dauernd leuchtet. Weil der Hebel einen Bolzen betätigt der dann auf den eigentlichen Schalter drückt.


    Erklärt aber nicht, wenn es mal NICHT funktioniert. Daher dürfte der eigentliche Schalter wahrscheinlicher defekt sein. Austauschen, weil reparieren ohne ausreichend Kenntnisse kaum möglich ist.

  • Hi,


    noch eine Fehlerursache: Handschutz montiert ?

    Wenn ja, stößt der Microschalter fürs Bremslicht mit einer Ecke an den Handschutz und verschiebt sich dadurch.

    Dadurch kann es zu dem beschriebenen Verhalten kommen.

    Abhilfe: Stelle Suchen, an der sich Schalter und Handschutz berühren, Stelle markieren, Handschutz abbauen und etwas Material an dieser Stelle vom Handschutz abschleifen.


    Gruß Ralf

  • noch eine Fehlerursache: Handschutz montiert ?

    Wenn ja, stößt der Microschalter fürs Bremslicht mit einer Ecke an den Handschutz und verschiebt sich dadurch.

    Dadurch kann es zu dem beschriebenen Verhalten kommen.

    Abhilfe: Stelle Suchen, an der sich Schalter und Handschutz berühren, Stelle markieren, Handschutz abbauen und etwas Material an dieser Stelle vom Handschutz abschleifen.

    Jepp!
    Exakt so wie Ralf es beschreibt, wurde exakt dasselbe Problem auch von mir vor ca. 5 Jahren behoben. Ohne Handschutz den Mikroschalter exakt positioniert, alles bestens. Dann den Handschutz wieder montiert und nach der ersten Bremsung wieder das gleiche Problem. Einmal mit dem Teppichmesser am Handschutz rumgeschnitzt - seit 5 Jahren Ruhe.


    Paß aber unbedingt auf die kleinen Mini-Muttern auf. Wenn die runterfallen, wird man sie wohl nie wieder finden...

  • Musste wenn Protektoren moniert sind,nur richtig justieren...hatte ich 2000 nach montage der Handprotektoren...neu und richtig justiert und funzt bis heute Fehlerfrei...

  • Aktuelles Update: leider war es nicht der Handschutz. Wäre ja auch zu einfach gewesen 😐. Nachdem ich ihn abmontiert hatte, leuchtete das Bremslicht nach wie vor nach dem Zufallsprinzip. Als ich kurz an den beiden vom Schalter abgehenden Kabeln wackelte, löste sich eines und brach ab. Der Rest des Kabelschuhs steckt leider noch fest und lässt sich nicht entfernen - ebenso wenig das zweite Kabel. Vom Selberlöten lass ich lieber die Finger. Meine Frage: kann ich dieses kleine Teil gesondert kaufen um dann die Kabel wieder mit entsprechenden Verbindungen zu befestigen? Oder muss ich großflächiger austauschen? Und noch eine - vermutlich dumme - Frage: regelt dieser Schalter nur das Bremslicht, so dass ich ohne ihn zumindest noch bis zur Werkstatt fahren könnte? 😬

  • Frage: regelt dieser Schalter nur das Bremslicht, so dass ich ohne ihn zumindest noch bis zur Werkstatt fahren könnte?

    Ja, der Schalter schaltet nur das Bremslicht.


    Bei einem ABS würde die Information auch noch vom ABS ausgewertet werden, aber die Vergasermodelle haben sowas ja nicht.

    Man sollte ja immer mit beiden Bremsen bremsen und wenn Du das beherzigst, würden Hinterherfahrende den Fehler nicht mal bemerken, denn wenn ich es richtig verstanden habe, ist nur einer der Schalter kaputt.


    Bei den Ersatzteilen kann ich leider nicht helfen.


    Eckart

  • Hi,


    Tipp: Statt zu BMW zu fahren und dort BMW Preise zu zahlen, suche lieber mal nach einem Bosch Dienst in der Nähe.

    Dort findest Du mit Sicherheit jemanden, der dir für kleines Geld das Kabel wieder anlöten kann.

    Alternativen: Radio- Fernsehtechniker mit Werkstatt, Funkamateur (der hat bestimmt einen Lötkolben und kann löten), kleine freie KFZ Werkstatt (aber NICHT ATU denn da wird ausschließlich Murks gemacht) oder einfach mal in der Nachbarschaft fragen, ob jemand einen Lötkolben hat und mal eben Hand anlegt - oder: Schau mal links in meine Standortangabe, vielleicht passt es ja.



    Gruß Ralf

  • Lieber Ralf,

    Das Problem ist, dass die Steckverbindung direkt am Schalter abgebrochen ist, so dass es nicht wirklich eine Kontaktfläche zum Löten gibt. Wäre nur das Kabel am (intakten) Stecker abgebrochen, hätte ich es selber mal versucht. Aber so hilft wohl leider nur ein neuer Schalter.

    Danke für deine Antwort und schönes Wochenende

    Monika

  • der Preis ist zwar immer noch überzogen aber günstiger als bei BMW direkt


    https://www.bmwbayer.de/de/Bre…tschalter-vorne-BMW-F650-


    Alternative ( ohne Löten ) wahrscheinlich "gebraucht"


    https://www.mopart.de/public/c…&productid=49170121&opr=1


    Besser wäre Reichelt / Conrad / RS-Elektronik Schalter bestellen und gegen Einwurf kleiner Münzen ( Kaffeekasse )

    bei den von Ralf genannten Möglichkeiten das ( alte ) Kabel anlöten zu lassen :whistle:


    Bremslichtschalter Vorne Für 1,57!!!!



    :wave:


    Mac

  • Lieber Ralf,

    Das Problem ist, dass die Steckverbindung direkt am Schalter abgebrochen ist, so dass es nicht wirklich eine Kontaktfläche zum Löten gibt. Wäre nur das Kabel am (intakten) Stecker abgebrochen, hätte ich es selber mal versucht. Aber so hilft wohl leider nur ein neuer Schalter.

    Danke für deine Antwort und schönes Wochenende

    Monika

    Morsche Monika

    betrifft den Bremslichtschalter vorne

    den habbisch noch intakt vorrätig anne Organspenderin BJ 99 ..brauch den bloß wegschraube samt Kabelei und kann somit transplantiert werde:wave:


    Gruß

    Rolf

  • Kann ich auch diesen hier verwenden und das mittlere „Bein“ einfach freilassen? Und den Metallbügel entfernen?

    Leider ist diesen hier nicht näher erläutert, wohl weil der beabsichtigte Anhang oder ein Link fehlt.

    Ohne Bild kann ich so viel sagen:

    Meistens handelt es sich bei den Mikroschaltern um Umschalter. Benötigt man nur einen Einschalter oder nur einen Unterbrecher, bleibt ein Pol unbelegt. Wie der Schalter die drei Kontakte verbindet, kann man ja mit einem Multimeter o. ä. herauskriegen, wenn man es dem Schalter optisch nicht ansieht. Ohne den Schalter gesehen zu haben, möchte ich nicht bestätigen, dass es in Deinem Fall "das mittlere Bein" ist, das unbelegt bleibt.


    Der Metallbügel soll wahrscheinlich der Hebel sein, über den viele deratige Schalter verfügen. In aller Regel kann man den tatsächlich entfernen, aber auch hier gilt der Vorbehalt, den Schalter eigentlich sehen zu müssen.


    Die wichtigste Frage ist, ob er mechanisch passt.


    Eckart

  • Ds ist schon mal aussagekräftiger.

    Meistens handelt es sich bei den Mikroschaltern um Umschalter.

    So auch dort.

    Benötigt man nur einen Einschalter oder nur einen Unterbrecher, bleibt ein Pol unbelegt. Wie der Schalter die drei Kontakte verbindet, kann man ja mit einem Multimeter o. ä. herauskriegen, wenn man es dem Schalter optisch nicht ansieht. Ohne den Schalter gesehen zu haben, möchte ich nicht bestätigen, dass es in Deinem Fall "das mittlere Bein" ist, das unbelegt bleibt.

    An der Seite des Schalters ist die Schaltung skizziert.

    Ohne mich an diesem Motorradmodell auszukennen vermute ich, dass der Schalter so montiert wird, dass der Bremshebel in Ruhelage den Schalter betätigt, der dann das Bremslicht ausschaltet.

    Da wäre es dann der Skizze nach tatsächlich der mittlere Schalteranschluss unbelegt.

    Der Metallbügel soll wahrscheinlich der Hebel sein, über den viele deratige Schalter verfügen. In aller Regel kann man den tatsächlich entfernen, aber auch hier gilt der Vorbehalt, den Schalter eigentlich sehen zu müssen.

    Den sollte man entfernen können.


    Elektrisch sollte alles passen, Mechanik kann ich nicht prüfen.


    Eckart