Umbau zu einem wüstentauglichen Motorrad

  • nun ja; ich schreibe meisst in einem anderen forum, da dieses thema aber vor allem f-treiber interessieren dürfte, kopiere ich die on topic beiträge einfach hier rüber.

    ziel dieser maschine soll es sein, im april, gemeinsam mit mir, marrakesch zu erreichen.


    für kleines geld konnte ich eine gepflegte f mit motorschaden erwerben.

    da mach ich mir was klasses draus.

    https://photos.app.goo.gl/RHzDuEE9hzsxXc6r5



    die an sich sehr haltbaren maschinen haben eine schwachstelle: den steuerkettenspanner. der bleibt gerne stecken und die kette springt über.

    und genau der verdacht, den ich hatte, erwies sich als tatsache. am photo sieht man, wie er steckenbleibt, der spanner. zum vergleich dazu, der sollzustand.

    https://photos.app.goo.gl/cz8qGz4DddFbgjuj8



    mein verdacht dazu: es wurde bei der montage ein sicherungsring vergessen. und zwar von 1996 bis 2003.

    auch ein rätsel ist es, warum die steuerkette so stark schlägt, dass dieses bild zu stande kommt. ich vermute dazu, dass maschinen mit diesem bild weit zu untertourig bewegt wurden (marterei).

    wozu sollte sonst die bohrung am federbolzen dienen ? ich hab mal kupferdraht genommen und eine sicherung gebastelt. auf anraten von mario werde ich aber eine sicherung aus stahldraht anfertigen.

    https://photos.app.goo.gl/qqv9HWBeDWTaqy7U7



    der steg am federbolzen ist der bösewicht. der verklemmt sich. alternative möglichkeit: den steg abdrehen.



    am kopf sieht man verbogene einlassventile mit zugehörigen kollisionsspuren am kolben.

    https://photos.app.goo.gl/iNRmVcd9YLk1eYp96


    wobey der beschädigte kolben, nach glättung, weiterverwendet werden könnte.



    einen ersatzkolben hab ich aus nem anderen motor. dieser ist allerdings 0,01 mm dicker, gleitet aber bei der passprobe schön im zylinder.

    ausserdem scheint er geschmiedet.

    https://photos.app.goo.gl/zF1V4YvQDmkq7T7t8

    auch sind die laufflächen für den bolzen riefenfrei.



    auch den kopf tausche ich gegen einen gebrauchten aus der bucht. der dichtungssatz ist schon bestellt, also sollte der motor bald laufen.

    einstweilen hab ich ein hohes windschild angefertigt und das fahrwerk einer dakar steht bereit, wie auch ein 21er vorderrad.

    https://photos.app.goo.gl/3FVK6A2UmcVRdaNJA


    nächster schritt: pleuel auf schlag überprüfen. d.h. kolben und zylinder montieren, per hand durchdrehen und mögliche klemmstellen erfühlen. falls da was auffällt, heissts ohnehin motor trennen und kw richten bzw. erneuern.

    Alteisentreiber :crosser:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Myke ()

  • Hallo


    dann erfolgreiches schrauben....


    ja den Defekt gibt es , daher wurde der von BMW ausgetauscht


    http://faq.f650.com/FAQs/CamChainFAQ.htm



    Allerdings sind mir zumindest bei der Ur-F dazu keine (Motor-) Schäden bekannt , er macht nen Höllenlärm wenn defekt - wenn man dann damit natürlich weiterfährt.....:bangin:

    Scheint also nur bei den F650GS Modellen zu sein ?


    Es gibt auch Schrauber die bauen den falschherum ein und wundern sich dann......:bangin::giggle::whistle: wenn man so losfährt , ist es bald sehr ruhig....;)





    Ich hoffe der Motor läuft alsbald wieder :clap1::notworthy1:


    :wave:


    Mac

  • wozu sollte sonst die bohrung am federbolzen dienen ?

    die Bohrung dient dazu das Öl rein und ausfließen kann. Damit werden hauptsächlich die Schwingungen der Steuerkette gedämpft die Funktionsweise ist prinzipiell vergleichbar mit einem Stoßdämpfer.

  • die an sich sehr haltbaren maschinen haben eine schwachstelle: den steuerkettenspanner. der bleibt gerne stecken und die kette springt über.

    Ab und an gab es Probleme mit dem Steuerkettenspanner. Bei den R13. Das führte jedoch lediglich zu "metallischen Geräuschen" weil er die Kettenspannung nicht ausreichend ausführte" schwergäng" über ein " Überspringen" der Steuerkette wurde in 20 Jahren bislang nicht berichtet.

    mein verdacht dazu: es wurde bei der montage ein sicherungsring vergessen. und zwar von 1996 bis 2003.

    Seeeeeeeeeeeeeeeeeehr gewagte These. Zumal sich die Steuerkettenspanner der Vergaser- und Einspritzermodelle unterscheiden. Jedoch nicht in der Funktion. Es erschließt sich nicht die Notwendigkeit ein bewegliches Teil in seiner Bewegung zu begrenzen. Diese wird durch den Einbauort bereits begrenzt.


    Und nun die Anmerkung der Redaktion zum Titel des Themas:

    Wysteney Bastlerey


    Welche Sprache ist das und wie soll eine Forensuche damit umgehen? :eekout:

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Es erschließt sich nicht die Notwendigkeit ein bewegliches Teil in seiner Bewegung zu begrenzen. Diese wird durch den Einbauort bereits begrenzt.

    :thumbsup2:


    vor allem würde ich dort keinen 2,5mm² Kupferdraht nehmen , der wird eh nur plattgehauen und verabschiedet sich dann langsam

    in feinen Spänen im Ölkreislauf , und verlagert die Probleme an eine andere Stelle ( z.B. Riefen in den Ölpumpen usw. )

    Stahldraht gehört da auch keiner hin.


    mein verdacht dazu: es wurde bei der montage ein sicherungsring vergessen

    Ich habe 2 Motoren hier die Konstruktion ist überall gleich , da wurde nichts vergessen.

    Ich würde den Steuerkettenspanner einfach gegen das verbesserte Modell erneuern, vor allem im Hinblick auf das gewünschte Reiseziel

    will man ja fahren und keinen Ärger vor Ort.


    :wave:


    Mac

  • ok. super!

    danke für die tipps. das mit der öleinflussgeschichte hatte ich nicht behirnt.

    auf den bildern seht ihr kettenspanner von der ur-f und von der r13. definitiv kein unterschied.

    der kupferdraht war nur eine denkhilfe, um zu überlegen, wie ein klemmer zu verhindern sei. natürlich hab ich mir den neuen spanner angeguckt. im prinzip wurde der klemmanfällige steg entfernt und auf der schraube ein knuppel angebracht, um eine weitere klemmstelle zu egalisieren.

    leider hab ich noch keine bezugsquelle für den neugestalteten spanner ausgemacht. hat wer nen link ?

    danke im voraus.


    Michel : wüstenei bastelei

    tatsächlich hab ich die alteisentreiber-rechtschreibung mitgenommen. mag sein das die topics manchmal eigen sind. dafür sind sie für den moment einprägsam. 8)


    für neugierige, aber die threads sind nur eingeschränkt sichtbar.

    https://forum.motorang.com/index.php

    Alteisentreiber :crosser:

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Myke () aus folgendem Grund: sprachliche erklärung

  • leider sehe ich nur ein F650GS ohne genaue Angaben


    https://www.leebmann24.de/kett…18x1-5x9-11317710986.html


    die Teilenummer unterscheidet sich nicht von Modell 2000 - 2004 ( GS oder Dakar ) auch andere.....

    pasted-from-clipboard.png



    Ansonsten steht in meinem Link oben zumindest für die Ur-F :

    The hydraulic cam chain tensioner part number has been superceeded. This is the part that is supposed to be one part. When you go to adjust the valves, if it comes out in three parts, replace it.

    The old number 11 31 2 343 090 has been superceded by the new number 11 31 7 686 731


    In meinem ETK ist das für die Ur-F auch vermerkt bei der GS suche ich noch ;)

    pasted-from-clipboard.png



    Eine VIN wäre gut um genau nachsehen zu können ( ETK )


    Ich vermute aber die Nummer ist schon für das neue Modell


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Michel: wüstenei bastelei

    tatsächlich hab ich die alteisentreiber-rechtschreibung mitgenommen. mag sein das die topics manchmal eigen sind. dafür sind sie für den moment einprägsam.

    Wie auch immer man das deuten mag und welche Rechtschreibung man anwenden möchte. Maximal könnte ich unkontrollierte Bastelei interpretieren.

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • @all

    ich dachte nicht, dass meine topic-gestaltung sooo viel staub aufwirbelt. :eek:

    da ich es selber nicht bewerkstelligen kann, bitte ich euch darum, das thema in eine euch gefällige form umzuwandeln.

    z.b. "umbau zu einem wüstentauglichen motorrad", oder etwas ähnlich phantasieanregendes. :notworthy1:

  • Weiter gehts, mit der Bastlerei. Da ich unter der Woche zu wenig Zeit habe, um konzentriert zu Schrauben, entschloss ich mich mit der Foliererei zu beginnen. Die F soll ein Wüsten-Tarnschema erhalten. Ich könnte das zwar tadellos selber brushen, aber der gute Originalzustand drängte mich zur Folie, welche man ja schadenfrei wieder abziehen kann.

    Die Folie orderte ich in Cn, da diese in E ausverkauft, bzw. nicht erhältlich war. Die Freundlichen in Cn beschrieben die Folie als eine solche mit Poren. Damit kann ich.

    Oh grande Desaster !

    An sich ein gutes Produkt, aber porenfrei. Nun ja, jetzt muss ich ein befreundetes Paar bitten, mir zu helfen. Die beiden haben ihr Auto foliert und dieses tadellos hinbekommen. Der Versuch, es selbst hinzubekommen scheiterte, ebenso wie jener mit meiner Angetrauten.


    (Auch bei den YouTube-Tutorials sind mehrere Leute mit dabei, nicht nur der SelbstDarsteller.)

  • die Siegerländer haben das glaube ich schon mal gemacht.

    DakarBGD und davhoffi

    Sind aber beide in letzter Zeit nicht mehr sehr aktiv hier. Das Leben ruft :D

    Vielleicht mal über PN versuchen. Sind beide eigentlich sehr hilfsbereit. Vielleicht können die noch ein paar Allgemeingültige Tipps geben


    So ganz allgemein ist das bei den Motorrad-Teilen aber wirklich nicht trivial. Durch die vielen Rundungen, Kanten und Öffnungen ist das relativ schwierig verglichen mit den großen, glatten Flächen am Auto.

  • danke für die änderung des titels !


    beim nachdenken und planen, was wir in marokko so alles treiben möchten, fiel mein gedanke auf das fahren im sand, bzw. dünensurfen. hat wer von euch erfahrung damit ?

    brauch ich für den einspritzer einen speziellen filter ?

  • danke für die änderung des titels !


    beim nachdenken und planen, was wir in marokko so alles treiben möchten, fiel mein gedanke auf das fahren im sand, bzw. dünensurfen. hat wer von euch erfahrung damit ?

    brauch ich für den einspritzer einen speziellen filter ?



    Nööö....nur seeeehr viel Luftfilteröl und die möglichkeit.deinen täglich auszuwaschen....Ersatzweise nimmste pro tag 1 Filter neu auf Vorrat mit...😂


    Der ganz feine Wüstenstaub killt jeden motor...und auswaschbare Zyklonfilter fürs Moped vom Schwerlaster...ichwaasned 😎

  • Weiter gehts, mit der Bastlerei. Da ich unter der Woche zu wenig Zeit habe, um konzentriert zu Schrauben, entschloss ich mich mit der Foliererei zu beginnen. Die F soll ein Wüsten-Tarnschema erhalten.

    Ich hatte verstanden, Du willst damit auch in die Wüste fahren? Von Tarnschema auf Fahrzeugen kann ich nur abraten - im falschen Gebiet von den falschen Leuten mit einem Militär- oder Milizfahrzeug verwechselt zu werden, kann sehr häßliche Konsequenzen haben.

    Meine Beiträge geben meine private Meinung wieder ohne Anspruch auf sachliche Richtigkeit.

  • Weiter gehts, mit der Bastlerei. Da ich unter der Woche zu wenig Zeit habe, um konzentriert zu Schrauben, entschloss ich mich mit der Foliererei zu beginnen. Die F soll ein Wüsten-Tarnschema erhalten.

    Ich hatte verstanden, Du willst damit auch in die Wüste fahren? Von Tarnschema auf Fahrzeugen kann ich nur abraten - im falschen Gebiet von den falschen Leuten mit einem Militär- oder Milizfahrzeug verwechselt zu werden, kann sehr häßliche Konsequenzen haben.



    Bloß ned

    Weder Schwsrz noch Oliv oder gar Flecktarnung...und Sandtarnung kommt auch ganz schlecht. ..


    Paradiesvogel mit Dreckigem Mopedtut keiner was...

    Eleventuell noch Zebra Schwarzgelb oder Tigergestreifft...aber nur wenn selbst auch Kiowa Kriegsbemalung anlegst😂