Was tun bei verschlissenem Antriebsruckdämpfer?

  • Deine Lösung ist nicht KM.gebunden sondern Altersgebunden

    Gummi altert.wird spröde und hart..somit ist die Dämpferleistung dahon.unabhängig von km

    Kannst ja in 24j wieder deinen 3D bemühen😉

  • Das hat bei meiner G keine 8' km gehalten, der Fahrradschlauch wurde zerrissen, die Teile fallen dann aus der Nabe. Die danach eingelegten Blechstreifen, 0.5 mm Alu, halten die Belastung seit über 10' km aus.


    bob-muc

  • Ich muß an dieser Stelle nochmal auf meinen Beitrag mit dem Reifenschaum (Hauptbestandteile Silikon und Tenside) zurückkommen. Da ging es zwar um die Ansaugstutzen, aber die sind aus einem ähnlichen wenn nicht sogar gleichen Material wie die Ruckdämpfer. Die vertragen das Zeug ausgezeichnet und finden fast zu alter Elastizität zurück. Nachdem die Behandlung meiner Ruckdämpfer (Gebrauchtmoped, jetzt 2. Hand, 23 Jahre, 25.000 Km) mit Silikonöl nicht den erwünschten Erfolg gebracht hat, habe ich auch hier mehrfach reichlich Reifenschaum eingesetzt - und die Dinger sind jetzt tatsächlich deutlich weicher und das Spiel ist so gut wie weg. Ich vermute, daß die Tenside im Reifenschaum das Eindringen des Silikons in das Gummi erheblich verbessern. Ich bin nicht so blauäugig zu glauben, daß ich dadurch dem Gummi zu ewigen Leben verhelfen kann, aber der unvermeidliche Alterungsprozess läßt sich nach meiner festen Überzeugung damit deutlich verlangsamen.

  • Das hat bei meiner G keine 8' km gehalten, der Fahrradschlauch wurde zerrissen,

    Kann ich bestätigen! Ich habe zwar viel dickeren Moppedschlauch genommen und der Schlauch wurde auch nicht zerrissen, aber er wanderte in der Nabe und hat daher nach rund 5.000km nicht mehr seinen Zweck erfüllt.
    Ich habe daher einen Gipsbecher zerschnitten und eingesetzt. Dieses zähe und dicke Gummi funktioniert gut.


    Ich muß an dieser Stelle nochmal auf meinen Beitrag mit dem Reifenschaum (Hauptbestandteile Silikon und Tenside) zurückkommen. Da ging es zwar um die Ansaugstutzen, aber die sind aus einem ähnlichen wenn nicht sogar gleichen Material wie die Ruckdämpfer. Die vertragen das Zeug ausgezeichnet und finden fast zu alter Elastizität zurück.

    Das ist eine gute Idee! Ich kenne den Trick den Ruckdämpfer 2 Tage in Motoröl einzulegen. Das läßt das Gummi angeblich zu alter Größe aufquellen. Selbst probiert habe ich das allerdings noch nicht, da nicht rückgángig zu machen.
    Wobei ich hier einen guten gebrauchten Dämpfer liegen habe für alle Fälle.

  • Wobei ich hier einen guten gebrauchten Dämpfer liegen habe für alle Fälle.

    Nicht nur Du...Obwohl ich meinen vor 10 J durch einen neuen ersetzt hab...bissle was im Fundus habbe kost nix und frißt auch kein Brot

  • Schade, dass es die Firma Clouth in Köln nicht mehr gibt..... die haben diverse Ruckdämpfer hergestellt.


    Vielleicht - aber nur ganz vielleicht: https://www.skf.com/at/product…eals/engineering-services

    Die Frage wäre aber: Kosten für Werkzeugbau und die Produktionskosten / Stückzahl.........
    Oder man sucht sich einen Chinesen, der es auch kann...... (der kann es bestimmt, nur bezahlen muss man ihn anständig, wenn man auch Qualität haben möchte.)


    Gruß Ralf

  • Meinst du, sowas klappt auch mit TPU-Filament?

    Hi,

    Ja sicher TPU ist ja Gummi. Wichtig ist aber das die STL Datei so bearbeitet ist das nur Konturbahnen gedruckt werden, kein Infill.

    Magst du mir die .stl zukommen lassen? Dann kann ich das mal testen. Weiß aber nicht, ob die kleine Rolle reicht, die ich hier noch liegen habe.

    Ist nämlich gut möglich, dass mein Vater auf seiner F in Zukunft neue braucht. Nach 23 Jahren und 40.000km.

  • Die Fertigung ist halt leider nicht so günstig , eine additive Fertigung im 3D Druckverfahren liegt leider bei so ca. 280 € pro Teil.

    Wow, das wären bei 4 Teilen dann 1120 € ??? <X


    Oder man versucht sich, mit Pegaso Teilen zu helfen.... Hier gäbe es sogar neue Gummi...

    Das wären bei Wendel Motorräder in der Summe auch immerhin noch ca. 180 €...

    Ein Argument mehr, die Dinger gut zu pflegen - günstiger und besser verfügbar werden die sicher nicht!