F 650 läuft nicht mehr

  • Hallo zusammen,


    ich habe da mal eine Frage über meine 650st aus '99.

    Sie hat etwa zwei Monate still gestanden, da habe ich sie mal wieder gestartet.

    Accu war lehr, also habe ich mein auto mit Startkabel verbunden.

    Machine lief direkt, blieb auch an, alles super.


    Dann nach 5 Minuten bin ich los. Nach +- 1km viel die Machine aber aus.

    Hat sich angehört als wäre kein Benzine mehr drin, dieses typische gestotter.

    Benzine war aber drin. Seit dem geht sie leider nicht mehr an.


    Bis jetzt gechekt:

    -Benzine läuft durch, aus 'm Tank, vorbei am Filter.

    -Zündkerzen sind neu

    -Accu mitlerweile auch neu


    Vermutung:

    -Also ich vermute das da was im Vergaser schief geht, das kein Benzine mehr durchläuft.


    Frage:

    Kennt ihr das Problem. Wie löse ich das am besten?

    Vergaser ausmontieren und säubern?


    Hinweis:

    Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, ich bin kein Profi. Traue mir selbst schon zu mal den Vergaser aus zu bauen wenn es sein muss.

    Aber vielleicht gibst's ja noch ne einfachere Lösung :)


    Vielen Dank schon mal!!

    Lieben Gruss,

    Leon (aus Holland)

  • Schwer zu sagen, woran das liegen könnte.

    Hat die Maschine in einer Garage gestanden oder drinnen? Wenn draussen, könnte Wasser in den Tank gekommen sein. Ich würde zuerst die beiden Ablassschrauben an den Vergasern, sind unten rechts und links öffnen und den Kraftstoff ablaufen lassen. Sind vielleicht 25ccm pro Vergaser. Würde auch mal den Benzinhahn auf Reserve stellen und noch einmal starten. Wie sieht es mit Zündfunken an den Kerzen aus? Was sind für Kerzenstecker verbaut? Original Beru Metall oder Kunststoff? NGK Kunstoff ist auf jeden Fall besser.

    Ich würde so schnell die Vergaser nicht ausbauen. Vielleicht arbeitet auch die Tankentlüftung nicht richtig. Also mal mit offenem Tankverschluss starten. Leitung zum Vergaser am Benzinhahn abnehmen und mit einem Glas prüfen, ob in Normal und Reserve Bezin fließt. Falls ein Filter eingebaut ist, habe ich so verstanden, hinter dem Filter prüfen.


    Zum Vergaserausbau gibt es ja eine Menge Beiträge im Forum. Viel Erfolg.

  • klassischer strommangel....nur weil lima strom liefert,und motor läuft mit viel gas bis zum 1. Stop...häng Batterie mal über nacht ans Ladegerät... Wirkt wunder...


    Starthilfe bei flauer Batterie ist ok...wenn tiefstentladen,kriegste dein problemche... Isso...selbsterfahrung...

  • rpr61 : Strom Problem vielleicht :thumbup:

    RPU : Akku erneuert ja :thumbup:


    Wenn Versager und Spritfluss ok :g:


    = vielleicht plötzlicher Reglertod ? :whistle:


    Als die F noch lief , welche max. Drehzahl beim Stottern ?


    Als Konsequenz nun wieder der Akku platt?(


    Dreht der Anlasser kräftig und anhaltend durch ?


    Spannungsmessungen könnten hier Klarheit bringen.


    :wave:


    Mac

  • schwer zu sagen auf die Entfernung ....


    ich würde einfach mal eine Zündkerze rausmachen und schauen wie die aussieht, wenn die rabenschwarz ist und bei den aktuellen Themperaturen ....

    falls rabenschwarz, säubern und nochmal versuchen, weniger Aufwand als den Vergaser auszubauen ...


    Am besten vorher mal einen (längeren) Startversuch unternehmen, ist die Zündkerze nass bzw. riecht nach Sprit, wären für mich die Vergaser vorerst aussen vor.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rotax ()

  • ok....

    Wie Mac ansagt...regler platt...

    Falls zusatzfilter verbaut...weg damit...unterbricht den benzinfluss...stottern auch als folge..im benzinhahn ist ein Spritfilter,der reicht...doppelt bringt nix,nur Ärger
    Gaser ausbauen...niemals...wenn,wasser aus schwimmerkammer ablassen,falls da welches sein sollte..

  • So...

    Ablasschrauben geöffnet, was raus lief sa aus und roch wie Benzine.

    Auch noch mal benzine direkt aus dem Tank laufen lassen. Sieht auch gut aus.


    Wie gesagt: akku ist neu. Anlasser starter kräftig und durchgehend.

    Auch mit geöffneten ablassschrauben gestartet, Benzine läuft durch.


    Reglerproblem gab es schon mal. Habe damals (halbes Jahr her) neuen eingebaut. Kann es sein das dieser plötzlich kaputt geht? Im stillstand? Normalerweise eher wegen Hitze oder?


    Also werde mal ein Spannungsmesser besorgen und dann schauen ob es darin liegt.


    Danke und melde mich später!

    Lg Leon

  • Hallo Leon,

    Kann es sein das dieser plötzlich kaputt geht? Im stillstand? Normalerweise eher wegen Hitze oder?

    Die meisten Teile gehen plötzlich kaputt, und wenn nicht, bemerkt man es plötzlich.

    Im Stand geht ein Regler zwar eher selten kaputt, sondern wegen der Hitze, die er sich selber macht.

    Aber ich glaube weniger, dass der Regler Dein Problem ist, denn nur weil er oft die Ursache ist, heißt das ja nicht, dass er es immer ist:

    Anlasser starter kräftig und durchgehend.

    Das sind Anhaltspunkte dafür, dass es zumindest mal kein Problem von Batterie und Regler ist. Selbst wenn jetzt der Regler kaputt wäre, müsste die F mit einer frischen voll geladenen Batterie starten. Letzte Klarheit schafft da aber

    ein Spannungsmesser

    den man eigentlich immer haben sollte, denn er ist so wichtig wie jedes andere Werkzeug. Und das ist ja so schnell und einfach überprüft und danach als Ursache ausgeschlossen.


    Danach würde ich an Deiner Stelle den Fragen wegen der Benzinvorsorgung nachgehen, auch die Zündkerze prüfen.


    Eckart

  • wurde es schon erwähnt...?

    zusätzlich zu der eingehenden Prüfung der Benzinversorgung, Kerzen, Kabel , Stecker


    was bei den Vergasern im eingebauten Zustand auch einfach zu prüfen ist sind die Membranen unter den schwarzen Deckeln ( dazu Tankhalterung ab ) bei einem Riss gibt es ebenfalls Störungen.


    wurde ein Ölwechsel gemacht ?

    Das Kabel vom Zündpickup einwandfrei verlegt ( Limaseite ) ?


    :wave:


    Mac

  • Hey, ich hatte bis heute ein ähnliches Problem. Ich hab zusätzlich zu dem Sprit ein Vergaser Reiniger beigekippt sowie neue Kerzen verbaut. Sprang zögerlich an, letztendlich läuft das Mopped nun wieder. Vielleicht hilft es auch bei Dir :victory:

  • Moin Jungs,



    Kleiner Update von meiner Seite.

    Vor etwa zwei Wochen allen Sprit aus dem Tank laufen lassen und mit neuem Spritt ersetzt.. Machine sprang nicht an. Mitlerweile hatte ich so viele startversuche gemacht, dass der Accu wieder lehr war.

    Also, akku geladen und heute endlich nochmahl versucht. Da sprang die Machine plötlich an!

    Frage 1) war es also doch der Alte spritt? Obwohl ich ja vor zwei wochen auch schon mal mit diesem neuen spritt versucht habe? Da tat sich nichtst, jetzt wohl!


    Teil 2


    Ich binn dan eine kleine Runde gefahren, und jetzt habe ich nächstes Problem:


    Machine springt an, läuft +- 3 km und fällt dann aus. Erst nach ein par minuten warten springt Sie wieder an.

    Aber dan nach etwa 1km fällt Sie wieder aus....wieder warten...wieder starten, wieder 1km....


    Das Ausfallen hört sich an wie ein spritmangel.


    Also was kann hier los sein? Zu wenig Spritt im vergaser, erst nach einer Weile warten wieder genug spritt, aber nur für ein kleines Stück?


    Wer kann mir helfen?

    Vielen Dank schon mal,

    Leon

  • Morsche Leon


    "-Benzine läuft durch, aus 'm Tank, vorbei am Filter-"

    im benzinhahn ist ein benzinfilter integriert in den tank reingehend



    wirf hurtig den zusatzfilter raus...da zieht das system vakuum


    zusatzfrage-...wie lange stand dein moped und wenn,war hoffentlich der benzinhahn zu...ansonsten sauft alles ab und verharzt..

    wenn so,entweder alles ausbauen,vergaser und ultraschall reinigen oder ..Tankreinigerzusatz einfüllen und tank leer stottern lassen..ersatzweise nehm ich gelegentlich super+ von aral,bp oder shell.....billigfusel vom supermarkt mag meine nicht so gerne....aber dann nicht vollgas sondern mittlere drehzahl...und für alle zukunft benzinhahn schliessen und statt motor aus laufen lassen bis von selbst wegen benzinmangel ausgeht---damit entleerste schwimmerkammer und verhinderst verharzen bei längerer standzeit.......meine mopeds standen seit ostern unfallbedingt und hab gestern revision gemacht inkl probelauf(1A,natürlich musste ich bissle orgeln weil gaser leer waren,das normal)

  • Ich tippe wie rpr61auf nen verdreckten Vergaser.

    Entweder mal mit Vergaserreiniger versuchen oder den Vergaser zerlegen und reinigen, am Besten natürlich direkt per Ultraschall.

    Das hört sich sehr danach an, das die Schwimmerkammer sich zu langsam füllt.

    Ansonsten Knick im Schlauch?

  • Hallo Leon,

    Als 1/4 Jahr Geduld hätte ich im Sommer nicht und schon längst eine Werkstatt bemüht. Natürlich muss man nach langer Standzeit mit

    verdreckten Vergaser

    rechnen, aber nach dem Fehlerbild auch mit anderen Ursachen wie hier:

    im benzinhahn ist ein benzinfilter integriert in den tank reingehend

    Hattest Du denn alle Tips abgearbeitet wie beispielsweise auch diesen:

    Also mal mit offenem Tankverschluss starten.

    Und ich würde jetzt wo sie anspringt ergänzen: mit offenem Tankverschluss fahren. Wenn Dir das zu gefährlich ist, würde ich zumindest mal kurz bevor sie ausgeht anhalten und den Tankverschluss kurz öffnen. Läuft sie danach gleich wieder normal, nachdem man vielleicht noch hineinzischende Luft bemerkt hat, ist die Tankentlüftung verstopft (hatte ich vor langer Zeit mal und kann sie u. U. auch mit einem Überlaufen des Vergasers äußern, wenn sich der Tankinhalt erwärmt - das kann gefährlich werden).

    Machine springt an, läuft +- 3 km und fällt dann aus. Erst nach ein par minuten warten springt Sie wieder an.

    Aber dan nach etwa 1km fällt Sie wieder aus....wieder warten...wieder starten, wieder 1km....


    Das Ausfallen hört sich an wie ein spritmangel.


    Also was kann hier los sein? Zu wenig Spritt im vergaser, erst nach einer Weile warten wieder genug spritt, aber nur für ein kleines Stück?

    Ausgehend von einem Verbrauch von 5 l/100 km hättest Du für 3 km 150 ml verbraucht. Das nur zur Abschätzung der Puffermenge aus der man schließen könnte, wo die Engstelle ist. Weiß jemand den Vergaserinhalt und den Schlauchinnendurchmesser ?

    Viel Erfolg jedenfalls bei Fehlersuche und -behebung


    Eckart