Conti Trail Attack 3

  • Hallo Zusammen,


    hat jemand auf seiner Vergaser Funduro schon den Conti Trail Attack 3 ausprobiert ?


    Bei mir steht ein Reifenwechsel an und eigentlich wollte ich den gerne aufziehen lassen.


    Auf der Conti Homepage findet sich ja auch eine Freigabe nur bei den einschlägigen Online Shops wir der 3er unter der Motorrad Modell Suche nicht aufgeführt.


    Das ist genau der Hintergrund für die Frage, fährt jemand auf seiner Vergaser-F mit dem CTA3 ?



    Viele Grüße

  • Ich hatte bei den Anakee 3 das selbe Problem, das der Reifenhändler die Freigabe nicht auf die Schnelle gefunden hat. Ich hab mir das Dokument von Michelin runtergezogen, ausgedruckt, reifen drauf, am nächsten Tag war TÜV. Der hatte mein Modell und diesen Reifen auch noch nicht in seiner Datenbank. Hab ihm meinen Wisch unter die Nase gehalten, er nach der Freigabenummer gesucht im Internet und sich überzeugt, das es wirklich ein Michelindokument ist.


    Das hat ihm gereicht. Danach gab er mir noch Tips bzgl Wurstblinker und wie man den vieleicht doch irgendwie eingetragen bekommt. Ohne Sch.eiss...wir haben 10 Minuten philosophiert, wie man einen Wurstblinker definieren könnte, das er ihn eintragen kann. zB als Umfallschutz des Lenkers da er dann Würste rausknallt und so den Aufprall dämpft. Will damit sagen: alles easy...denen reicht es wenn sie deinen Ausdruck irgendwie im Internet verifizieren können, sie wissen selbst, das ihre Datenbanken oft hinter dem Marktgeschehen hinterher hinkt

  • Ich hatte bei den Anakee 3 das selbe Problem, das der Reifenhändler die Freigabe nicht auf die Schnelle gefunden hat. Ich hab mir das Dokument von Michelin runtergezogen, ausgedruckt, reifen drauf, am nächsten Tag war TÜV. Der hatte mein Modell und diesen Reifen auch noch nicht in seiner Datenbank. Hab ihm meinen Wisch unter die Nase gehalten, er nach der Freigabenummer gesucht im Internet und sich überzeugt, das es wirklich ein Michelindokument ist.


    Das hat ihm gereicht. Danach gab er mir noch Tips bzgl Wurstblinker und wie man den vieleicht doch irgendwie eingetragen bekommt. Ohne Sch.eiss...wir haben 10 Minuten philosophiert, wie man einen Wurstblinker definieren könnte, das er ihn eintragen kann. zB als Umfallschutz des Lenkers da er dann Würste rausknallt und so den Aufprall dämpft. Will damit sagen: alles easy...denen reicht es wenn sie deinen Ausdruck irgendwie im Internet verifizieren können, sie wissen selbst, das ihre Datenbanken oft hinter dem Marktgeschehen hinterher hinkt

    Für den Anakee III brauchste keine extra Freigabe

    WEIL

    IST NACHFOLGER DES EINGETRAGENEN T 66 und somit automatisch legal....

    TÜV Heppenheim hat moch schlau gemacht...lt Ing Löw gilt die alte Reifenbindung immer noch in bezug auf eingetragene Pneu und deren Nachfolger

  • Hm...dann weis dein Prüfer mehr wie meiner, der hatte erstmal danach gesucht in seiner Tabelle. Kommt vermutlich auch drauf an, wie oft eine TÜV Niederlassung letztendlich mit einem bestimmten Moped überhaupt zu tun hat. Zumal ich zwar vom TÜV rede, aber Dekra war. Naja....fürs Ergebniss am Ende kein Unterschied und kosten tut es das selbe.

  • Hm...dann weis dein Prüfer mehr wie meiner, der hatte erstmal danach gesucht in seiner Tabelle. Kommt vermutlich auch drauf an, wie oft eine TÜV Niederlassung letztendlich mit einem bestimmten Moped überhaupt zu tun hat. Zumal ich zwar vom TÜV rede, aber Dekra war. Naja....fürs Ergebniss am Ende kein Unterschied und kosten tut es das selbe.

    TÜV Heppenheim ist extrem fit

    Und besagter Ing Löw macht auch Vorserienabnahmen bei Suzuki Europa im Nachbarort

    Dem machste nix vor und vor dem hat sogar die Uniformität Respekt


    Was glaubste von wem ich die Insider hab...dein moped ist typ 169 baumusternummer 124.abgeleitet von baumusternummer 123 und in der sammel abe.....blbablabla...reifembindung etc...bin mir vorkomme wie damals als Messdiener😂


    Meine ist als ST vom.band.selbst umgestrickt zur Ackerfräse...mit amtlichem segen

  • Also zum Thema kann wohl niemand mehr etwas beitragen.


    Kann mich nicht erinnern das es hier um irgendeine Freigabe ging.


    Eigentlich war die Frage doch ganz einfach:


    Wer hat den CTA3 auf seiner F650(Vergaser) ?


    Alle anderen Bitte ins Ikea Spielparadies (Småland)!!!

  • Also zum Thema kann wohl niemand mehr etwas beitragen.

    Naja, der Reifen ist erst so kurz auf dem Markt, dass wohl kaum jemand eine vernünftige Aussage treffen kann. Die alte Funduro ist bei den meisten nur noch ein Zweitmotorrad, wo nicht innerhalb eines halben Jahres 15tkm oder mehr abgespult werden.
    Über 'einen ersten Eindruck" werden die Erfahrungen also kaum hinausgehen. Interessant ist doch eher wie die Performance nach 10tkm ist. Hat sie stark abgebaut oder passt es noch? Wie weit kann man den Vorder-/Hinterreifen überhaupt fahren.
    Ich befürchte dass man da noch mindestens eine Saison warten muss bevor es Aussagen speziell zur Vergaser-F gibt.

  • Wenn es eine einfache Frage wäre würde ich sie ja nicht bei den Experten stellen und wenn ich keine Antwort auf eine Frage geben kann, dann gebe ich keine Antwort!


    Grundsätzlich denke ich schon das irgendjemand von der Vergaser F-Gemeinde in 2019 einen Reifenwechsel durchgeführt hat und somit vor der Wahl des Pneu stand.


    Also ich für meinen Teil war gestern in der Werkstatt meines Vertrauens und da bekam ich die Info das der CTA3 so gut wie ausverkauft ist, weil es eben "Der" Reifen ist

    gegenwärtig bei den Reiseenduros und was man aus anderen Foren liest spricht für sich.


    Hoffe das ich noch einen Satz bekomme. Dieser Umstand kann die Ursache sein, das mir der Reifen bei den meisten Online Shops unter der Motorradsuche zu der F650

    nicht angeboten wurde, ein (fehlende) Freigabe ist nicht der Grund und von mir auch nie in Frage gestellt, weil die Freigabe bei Conti auf der Homepage zu finden ist.

  • Na du kannst ja freundlich sein....

    Ich habe dieses Jahr bereits 2x Reifen gewechselt und für mich ist der TA3 eben NICHT der Reifen der Wahl - solche Leute soll es ja auch geben.

    Viel Erfolg noch!

  • Die Jungs von "1000PS" haben den Reifen Anfang des Jahres auf verschiedenen Dickschiffen getestet und sind wohl allgemein von dem Reifen als Allrounder sehr begeistert gewesen. Da die F 650 keine gemeinen Besonderheiten in ihrer Fahrwerksgeometrie hat, lassen sich die Testberichte von anderen Enduros/Reiseenduros um die 200Kg Marke auch übertragen.

    Schau mal bei YouTube, das Video dürfte da zu finden sein

    Edit

  • Meine Reifen Biografie auf der Vergaser F, chronologisch:


    2 x Pirelli Scorpion Trail (I)

    2 x Michelin Anakee III

    1 x Dunlop Trailsmart

    1 x Michelin Anakee III


    Ich bin mit dem Anakee III sehr zufrieden, möchte den CTA 3 aber kennenlernen, wenn ich den jetzt nicht bekomme wir es entweder der


    Scorpion Trail II oder wieder

    Anakee III


    dann sind es die Henkersschlappen weil nächstes Jahr gibt es ein anderes Motorrad!

  • Also solange man die richtige Reifengröße mit den richtigen Geschwindigkeits/Tragfähigkeitsindex fährt ist es seit ca.1998 egal was man fährt. So sind meine Infos. Mein Vater ehemals Polizist bestätigte mir das damals und beim Tüv hatte ich mit Mischbereifung auch bei stärkeren Maschinen nie Probleme. Wobei etwaige Reifeneintragungen im Brief mittlerweile egal sind und nur Empfehlungen sind.

  • Bei meiner letzten HU-Prüfungen hat der TÜV nur nach der richtigen Reifengröße geschaut. Reifenfreigabebestätigung war nicht notwendig.

    Bei meinem neuen Bike wurde die Herstellerbindung aufgehoben. Im Schein/Brief ist nur noch die Reifengröße vermerkt. Das hat der Vorbesitzer

    so ändern lassen.

  • vieleicht ist das der Knackpunkt.


    Hatte gerade auch das Auto beim TÜV. Vor 2 Jahren, aber nach dem TÜV, habe ich von Standardbereifung auf 225er mit Alu umgestellt. Diese Größe ist für das Fahrzeug ohne Änderung freigegeben. Aber...jetzt beim nächsten TÜV wurde bemängelt, das es nicht in den Papieren eingetragen ist. Also 50 Euro gezahlt damit die reinschreiben: 225/45 HR16 dürfen auch drauf. Tacho musste nicht angepasst werden. Und Winter habe ich die alten 195er drauf. Dürfen nur draufgezogen werden wenn sie auch eingetragen sind oder ich hätte immer eine ABE dabei. Aber wer bekommt vom Fegenhersteller schon die ABE genau für diesen Reifen und Fahrzeug als seperates Papierchen.


    Tja...reiner Formalitätenwust und Geldmacherei, aber muss halt gemacht werden.

  • Ich wollte auf meiner GS gerade auch den CTA 3 montieren und hatte das gleiche Problem. Der Reifen hat eine Freigabe, aber bei sämtlichen Online Händler wird der nicht angezeigt. Maximal der für Vorne. Suchte ich gesondert nach dem Reifen in der entsprechenden Dimension, wurde er aufgeführt. ABER: Die Dimensionen stimmten und der Geschwindigkeitsindex beim Hinterreifen war sogar besser, allerdings schreibt Conti die Verwendung von Schläuchen vor, was auch in der Freigabe so vermerkt ist. Genau dieser Reifen ist zur Zeit nicht verfügbar. Nur der Schlauchlos Reifen.


    Da ich nicht warten wollte, habe ich den Metzler Tourance aufziehen lassen. War auch direkt verfügbar.

  • Genau dieser Reifen ist zur Zeit nicht verfügbar. Nur der Schlauchlos Reifen.


    Da ich nicht warten wollte, habe ich den Metzler Tourance aufziehen lassen. War auch direkt verfügbar.

    Hättest auch einfach den TL-Reifen mit Schlauch montieren können. So ist das auch von Conti vorgesehen.

  • Den wollte mein BMW Händler nicht so einfach montieren, weil er ja keine TT Markierung hat und somit nicht zu der Freigabe passt. Ich hätte ihm das schriftlich bestätigen müssen, dass ich es trotzdem so will. Klar, dann wäre er raus, wenn irgendwas ist.

  • So ich habe heute auch mit meinem Händler telefoniert, er hat sich ja bemüht noch einen CTA3 aufzutreiben, aber erst in der letzten Augustwoche und das wir mir zu knapp, meine Fähre nach Sardinien geht am 02.09. :-) Also man kann immer auch den TL montieren man selbst muss es halt wissen das man wegen den Speichen einen Schlauch einzieht. Schade jetzt wird es der Scorpion Trail 2