Batterieprobleme bei Kälte

  • Hallo,

    Ich habe eine neue Säure Batterie verbaut und wenn ich sie nicht täglich ans Ladegerät hänge hat sie sehr wenig Leistung abrufbar bei dieser Kälte, ist es normal das der Anlasser deutlich langsamer dreht bei Kälte oder hat die neue Batterie einen defekt?


    Ich fahre eine f650gs von 2014


    Wenn sie einmal gestartet ist und ich nach 5 Minuten nochmal starten möchte ist alles wie gewohnt. Ob es heimliche Verbraucher gibt habe ich bereits nachgemessen. Fehlanzeige!


    Flüssigkeit/Säurestand ist auch in Ordnung!

    Heinz-Griffe und externe Verbraucher sind natürlich abgeschaltet.


    Ich bin schon am überlegen mir so eine Starthilfe Powerbank zu kaufen um über die kalte Jahreszeit zu kommen. Wenn ich kurz das Ladegerät anschließe vor dem starten zeigt es nach ca. 1 Minute voll an und ich kann starten.


    Aber angenommen ich muss sie jetzt 2-3 Tage draußen parken ohne Lademöglichkeit hätte ich vermutlich ein Problem!

  • Deine Batterie ist fritte. Tausch sie um, vermutlich ist sie überlagert. Eine neue Batterie muss auch bei den derzeitigen Temperaturen volle Kapazität haben. Bei extremen Frost geht die Leistung auch bei intakter Batterie in den Keller.

    Im Sommer gehen die Batterien kaputt, im Winter zeigen sie das sie kaputt sind. Meine GS hatte eine Batterie drin die genau die selben Symptome aufwies. über 5 Grad lief sie noch gut, unter 5 Grad ging sie in den Keller und es machte nur noch <klack klack klack> Ladegerät ran, nach 2 Minuten war sie augenscheinlich voll, hatte aber keine Kapazität. Mit rein genommen und im warmen geladen, war sie für einen Tag voll da.

    So ein Startbooster ist ne feine Sache, hat mir schon ein paar mal den Hintern gerettet. Ich nehme meinen im Winter grundsätzlich mit. Passt in die Jackentasche und ist kaum größer als eine größere Powerbank für Handy&Co

  • Eine Batterie die 3-5 Jahre auf dem Buckel hat, würde so ein Verhalten zeigen. Eine neue mit diesem Verhalten...bist du sicher das es keine Gebrauchte war oder eine mit Vorschaden? Woher kommt die Batterie?

  • Hab grad nach 7J meine alte Säure ersetzt,selbe Symtome.....schwächelte nach 3 Tagen...


    Neue mit dem Verhalten kannste zurück bringen und auf garantie tauschen (Garantiezeit 2 Jahre)


    Booster habbisch seit 2 Jahren mit,weil...auf mc treffen nuckelste schonmal batterie leer mittels handy,luftpumpe etc...dann ist eigenstarthilfe ganz fein...gibts bei polo für 69,-

  • Vorweg:

    Deine Batterie ist fritte.

    Auch ich halte für die nächstliegende Erklärung, dass die Batterie nicht in Ordnung ist.

    vermutlich ist sie überlagert.

    Überlagert wäre zwar eine Erklärung, aber ungefüllt sind solche Batterien eigentlich jahrelang haltbar. Aber es gibt ja auch andere Produktionsfehler. Andere mögliche Fehler wären, bei der Inbetriebnahme nicht korrekt nach Anleitung gearbeitet zu haben, sodass sie davon einen Schaden weg hat. Ich hatte auch mal eine Batterie die ich schon nach 3/4 Jahr ersetzt hatte.


    Ich fahre eine f650gs von 2014


    Einen Teil der Antwort liefert ja vielleicht auch die Antwort auf die Frage, warum Du die neue Batterie überhaupt gekauft hattest. Nach 5 Jahren kann eine Batterie natürlich hin sein, aber wenn ein anderer Fehler vorläge, würde der Batterieersatz nicht helfen.


    ist es normal das der Anlasser deutlich langsamer dreht bei Kälte


    Ja, das ist normal. Zum Einen liefern Batterien bei Kälte weniger, zum Anderen ist das Öl dickflüssiger. Aber solange es zum Start reicht, ist es doch in Ordnung. Aus Deinem Beitrag lese ich nicht heraus, ob es bereits Startprobleme gegeben hat oder nur eine Auffälligkeit. Deutlich ist natürlich recht subjektiv. Ich vermute auch, es ist Dein erster Winter mit der F650 ? Ich hinterfrage das nur deswegen ein bisschen, um zu vermeiden, dass Du nach Reklamation eine neue Batterie drin hast und die Lage ist unverändert.


    Im Ergebnis muss aber die F650 auch bei Minustemperaturen ohne Starthilfe starten.


    Ich bin schon am überlegen mir so eine Starthilfe Powerbank zu kaufen um über die kalte Jahreszeit zu kommen.

    Eine gute Versicherung, ich habe sowas auch (aber nicht immer dabei) und damit schon anderen Starthilfe gegeben.


    Eckart

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eckart () aus folgendem Grund: Rechtschreibkorrektur, Ergänzung

  • Hallo und vielen Dank für die Antworten.


    Ich wusste gar nicht das ich die Batterie umtauschen könnte. befüllt wurde sie exakt nach Anleitung und ich habe in meinen 12 Jahren 2-Rad Erfahrung mit verschiedenen Motorrädern soetwas noch nicht erlebt.

    Ich habe da keine Fehler gemacht aber kann die Nachfrage verstehen!


    Die Batterie kommt von all-batteries und kostete ca 35€ also nichts besonderes, aber sollte dennoch mindestens 2 Jahre halten bei richtiger Pflege denke ich

    (Kaufdatum September 2019!)



    Getauscht wurde sie, da die alte sich nach dem Gebrauchtkauf der Maschine und der ersten gründlichen Durchsicht als komplett trocken und alt entpuppte.


    Ich habe mich für Säure entschieden da ich denke einer Gel-Batterie gefällt es Garnicht im Sommer neben den heißen Tanks zu schmoren.


    Ich werde also zuerst versuchen den Händler zu kontaktieren um eine Reklamation zu erreichen.


    Meine vorherige Maschine (Honda cbf600)

    Hat dieses Verhalten so nicht an den Tag gelegt, aber ich weiß nicht ob 4zylinder vielleicht einfacher drehen/starten als 1 Zylinder?


    Nachtrag:

    Hier noch die Daten des verwendeten Ladegerätes, welches ich zur Zeit im Winter-Modus verwenden, laut den technischen Daten ist es ja auch für Dauerladen geeignet und hat mich bis jetzt bei anderen Batterien nicht enttäuscht. Oder auch kleine Rollerbatterien nicht "gekocht"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von knobson ()

  • Eine F650GS aus 2014 gibt es gar nicht?!

    Ab 2008 gab es die 650GS als Zweizylinder und ab 2013 hieß die dann F700GS.

    Meinst du vielleicht eine 2004er?

    2004!!!!! Sorry dieser Tippfehler ist mir glaube ich durchs Tippen am Smartphone passiert. Leider kann ich es oben nicht mehr ändern!

  • Eine F650GS aus 2014 gibt es gar nicht?!

    Ab 2008 gab es die 650GS als Zweizylinder und ab 2013 hieß die dann F700GS.

    Meinst du vielleicht eine 2004er?

    2004!!!!! Sorry dieser Tippfehler ist mir glaube ich durchs Tippen am Smartphone passiert. Leider kann ich es oben nicht mehr ändern!


    Laß dich ned kirre machen

    Tipfehler passieren und mit Kleinkarierten Erbsenzählern musste leben lernen.auch hier..

    Wenns kein Moped fahre könne weils dene zu frisch ist.fallens über Tipfehler her..


    Tausch die Bakterie um und gut isses

    Auch Honda kocht Batterien trocken...kumpl stand letzt jahr daheme(Cottbus ) nach 750km nonstop (von waldshut)mit trockener Batterie in seiner cb750....konnte aber mit dest wasser von mutti's dampfbügeleisen gerettet werden weil noch kein zellschluss

  • Meine vorherige Maschine (Honda cbf600)

    Hat dieses Verhalten so nicht an den Tag gelegt, aber ich weiß nicht ob 4zylinder vielleicht einfacher drehen/starten als 1 Zylinder?



    Nachtrag

    Kannst x versuchen,den Eintopf anschieben.....

    hab meine in 20J nur 1x angeschoben bekommen.....5km Berg hoch schieben,drauf setzen und im 5. einkuppeln bei 70km/h Berg runter..

    1-4. blockiert sofort das Hinterrad trotz ballast,weil superdicht komprimmiert...da sind 4 Zylinde leichter weil andere Hebelgesetze...die kriegste im 2. angeschoben

    Den Spaß anschieben brauch ich nicht nochmal,deshalb ist immer ein Booster mit on tour für "Dummheiten "o_O

  • Nee anschieben hatte ich auch nicht vor. Aber jetzt wo ich drüber nachdenke,Ist denn nicht beim starten eine Dekompression aktiv wie bei alten Eintöpfen zum antreten? Oder ist der Anlasser einfach so brutal stark bei unseren Motorrädern mit E-Starter

    Kenne das noch von der Yamaha SR500

  • Aber jetzt wo ich drüber nachdenke,Ist denn nicht beim starten eine Dekompression aktiv wie bei alten Eintöpfen zum antreten?

    Kicker zum nachrüsten gabs sogar von Rotax bis 02....wurde übernommen vom Luftgekühlten Rotax 501 welcher inne MZ zuletzt eingebaut war..habs verpennt den Umbau machen zu lassen...ergo bleibt nur der E-starter

    Selbst mit Kicker musste den Totpunkt suchen...und wehe du nimmst die Haxen nicht in Decckung,ist dir ein blaues Schienbein gewiss:P..

    Kriegst den Rotax mit Deko nur bis zum Totpunkt geschoben und dann...Autsch...das tat richtig zum fluchen animieren:eekout:


    Heißt,...ist deine Bakterie schwach,leierst sie den Rotax zwar bis zum Totpunkt und dann machts Plupp...dann fehlt die Kraft zum starten


    Ergo....geh tauschen

  • Muss ich doch die ignorierfunktion wieder nutzen.


    Zwischen den Einzylindern bis 2007 und Zweizylindern ab danach gibt es gravierende Unterschiede, was die Positionierung von Bauteilen angeht. Bin mir nicht 100% sicher aber ich glaube bei der Zweizylinder sitzt die Batterie unter der Sitzbank im kühlen. Auf jeden Fall nicht direkt neben dem Öltank. Daher ist die Empfehlung für Batterien eine ganz andere.

    Die großen Fs wurden zumindest teilweise serienmäßig mit Gelbatterie ausgeliefert und vertragen die auch. Bei der einzylinder dagegen ist die Positionierung oben neben dem Öltank eher suboptimal, da wird die sehr warm womit wohl Gel und AGM nicht so gut umgehen können. Ich schwöre trotzdem drauf, weil eine Säure Batterie eben auslaufen kann. Bei einem Kumpel ist der Überlaufschlauch zu kurz gewesen und außerdem vom Stutzen abgerutscht, da ist der halbe Schnorchelhalter weggeätzt.

    Also bei den Einzylindern gibt es viele, die von wartungsfrei abraten wegen der Wärmeentwicklung. Ich gehöre wie gehabt nicht dazu


    Den Aufsatz wollte ich mir mit der Rückfrage, um welches Modell es nun genau geht eigentlich sparen aber manch einer hier versteht scheinbar die Unterschiede zwischen den verschiedenen F Modellen nicht und versteift sich daher auf persönliche Angriffe. Ärgerlich

  • Besagter Hilfesucher nennt eine F 650 GS Twin Spark bj 04 sein eigen

    Also ein Eintopf...Blick ins Profil genügt

    Und Batterien sind Glaubensfrage...da ist bitte jeder sein eigener Messias

  • Ich wusste gar nicht das ich die Batterie umtauschen könnte.

    Du solltest bei der Reklamation vielleicht nicht das Wort Umtausch verwenden, weil ein Händler das als Umtausch wegen Nichtgefallens interpretieren könnte, der aber bei dieser Sorte Waren üblicherweise spätestens nach Gebrauch ausgeschlossen wird; einen solchen Anspruch hätte man außerdem nur im Versandhandel und da auch nur für 2 Wochen.


    Auch zusätzliche freiwillige Garantien sind bei Verschleißteilen, zu denen man eine Batterie auch zählen kann, sind üblicherweise ausgeschlossen.


    Aber wie bei jeder anderen Ware gilt die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren (mit Beweislastumkehr nach 1/2 Jahr) für Fehler, die beim Kauf versteckt vorhanden waren. Wegen normalem Verschleiß oder selbstverschuldeter Schäden kann man also nicht unter Berufung auf die Gewährleistung reklamieren, aber eine unnormal kurze Lebensdauer würde dazu zählen.


    Deiner Beschreibung nach kannst Du guten Gewissens Gewährleistung geltend machen. Da eine Reparatur nicht möglich ist, kommen nur der Ersatz oder Geld zurück in Betracht. Für 35 EUR lohnt natürlich kein langwieriger Streit, schlimmstenfalls kauft man einfach nie wieder bei dem Händler.


    Eckart

  • Hallo,

    Ich halte euch auf dem laufenden sobald ich eine andere Batterie eingebaut habe.

    Die Anfrage wegen der Gewährleistung ist an den Händler raus, sollte das nicht klappen kaufe ich halt ne neue....


    Eckart , kannst du das Thema von "Vergaser" nach "Einspritzer" verschieben?



    [Eckart]Beitrag wunschgemäß verschoben. Die Thematik ist allerdings allgemein und daher auch auf Vergaser anwendbar.[/Eckart]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eckart ()

  • Hallo,

    Ich halte euch auf dem laufenden sobald ich eine andere Batterie eingebaut habe.

    Die Anfrage wegen der Gewährleistung ist an den Händler raus, sollte das nicht klappen kaufe ich halt ne neue....


    Eckart , kannst du das Thema von "Vergaser" nach "Einspritzer" verschieben?



    Wenns ne konventionelle sein soll,hab gerade meine originale nach 7J durch eine neue Originale ersetzt...vom freundlichen ums Eck..