Pulsieren vom Bremspedal

  • Hallo zusammen,


    nach Kauf meiner F650 waren sowohl oben wie auch unten die äußeren Kettenrollen nicht vorhanden. Diese habe ich nun motiert. Dadurch hat die Kette nun mit der unteren Rolle ständig Kontakt (Kette liegt auf der unteren Kettenrolle auf). Beim Fahren dreht sich die Rolle auch schön mit. Was ich aber nun festgestellt habe, dass ich beim Auflegen des Fußes auf den Bremshebel ein Pulsieren spüre. Das ist sicherlich durch die Kette verursacht. Es funktioniert ansonsten alles gut. Ich hatte nun überlegt, die Kettenspannung zu reduzieren. Im Grunde genommen würde der Durchhang dann zu gering.


    Daher meine Frage. Habt Ihr auch das Pulsieren im Fußbremshebel?


    Danke und Gruß, Daniel

  • Kettenspannung zu reduzieren. Im Grunde genommen würde der Durchhang dann zu gering.


    Daher meine Frage. Habt Ihr auch das Pulsieren im Fußbremshebel?

    Kette darf grad gar ned unter Spannung stehn......2-4cm Spiel muss vorhanden sein,sonst ruinierste die Getriebewelle auf dem das Ritzel sitzt..


    Pulsieren im Bremspedal kenn ich ned..und das sag ich als Erstbesitzer..meine Kettenrollen spulen beide munter mit..

  • Daher meine Frage. Habt Ihr auch das Pulsieren im Fußbremshebel?

    definitiv nein !


    Kettenspannung wurde ja schon erwähnt - viele F650 Ketten sind viel zu stramm -

    dabei leidet nicht nur das Getriebe Ausgangslager.


    Ansonsten Bremspedal mal Ausbauen , alle schön saubermachen ( Kettenrolle usw. ) , neues Fett.


    Alternativ als Empfehlung Umbau der unteren Kettenrolle

    Fußbremshebel wackelt beim fahren


    Vorteil : sehr geringer Verschleiß , absolute Leichtgängigkeit des BP, sichere Verschraubung des BP + Rolle


    :wave:


    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen. Jetzt weiß ich wenigestens, dass es nicht normal ist. Die zwei Wurstfinger hatte ich auf dem Hauptständer vorher dicke. Ich dachte, dass die Kette eigentlich zu locker sein und auf die Rolle schlägt. Daher wollte ich die Kette strammer macher. Jetzt werde ich das Gegenteil machen und sehr grozügig locker einstellen. Ich habe mir alles nochmal genau angeschaut. Es ist alles leichtgängig hat gutes Spiel und funktioniert. Daher gehe ich davon aus, dass alles richtig zusammengebaut ist. Ich hatte vorher auch alles penibel gereinigt und einen kleinen Grat auf der Bremshebelseite weggeschliffen. Was ich gerade beobachtet habe, ist, dass sich beim Bremsen die Kettenanschlagsrolle etwas nach oben bewegt. Daduch wird die Kette dann noch minimal strammer. Jetzt erstmal locker einstellen und Probefahren.


    Kann es evtl. auch an einer alten Bremssleitung liegen? Es ist noch die Original aus 96.


    Gruß, Daniel

  • Hallo Ekkehart,


    einen evl. Seitenschlag werde ich mir anschauen. Ich vermute aber eher nicht, da vor Montage der äußeren großen Rolle (kein Kontakt zwischen Kette und Bremspedal) das Pulsieren nicht zu Spüren war.


    Gruß, Daniel

  • beobachtet habe, ist, dass sich beim Bremsen die Kettenanschlagsrolle etwas nach oben bewegt

    :S ????


    hier sollte sich nichts nach oben bewegen , maximal leicht drehen.

    wenn hier zu viel Spiel in der bescheidenen Originalkonstruktion ist, siehe mein Link oben

    kann man eben auch ein pulsieren und wackeln des BP spüren, da

    Rolle > Hülse > > BP > Schraube durch Rahmen eine Einheit bilden


    :wave:


    Mac

  • Die zwei Wurstfinger hatte ich auf dem Hauptständer vorher dicke.

    Bei der F wird das Kettenspiel auf dem Seitenständer eingestellt.
    Auf dem Hauptständer ist das Hinterrrad komplett entlastet, d.h. die Kette wäre mit 2-3cm Spiel zu stramm eingestellt.

  • Hallo Daniel,

    dass ich beim Auflegen des Fußes auf den Bremshebel ein Pulsieren spüre. Das ist sicherlich durch die Kette verursacht.

    Der Effekt einer falsch gespannten Kette überträgt sich durch das ganze Fahrzeug, aber nicht speziell auf die Bremse.

    Jetzt weiß ich wenigestens, dass es nicht normal ist.

    Das würde ich auch so sehen.

    Pulsieren am Bremspedal kann ich mir nur vorstellen bei Seitenschlag der Bremsscheibe.

    Vor mir liegt ein Reparaturbuch, das diesen Punkt als einen von dreien zu dieser Störung aufführt. Der wäre auch mein Favorit. Die anderen Punkte sind ABS - das greift hier nicht - und: Radachse verbogen. Ich kann mir zwar nicht so richtig vorstellen, wie es dazu kommen kann, aber Du wirst es überprüfen müssen, wenn die anderen Hinweise nichts ergeben. Ob vielleicht ein Lagerschaden einer verbogenen Achse gleich kommen kann ?

    Kann es evtl. auch an einer alten Bremssleitung liegen? Es ist noch die Original aus 96.

    Ungeachtet der Frage, ob man sie vielleicht erneuern sollte, kommt mir ein Zusammenhang mit dem Pulsieren sehr unwahrscheinlich vor.


    Eckart

  • Hallo zusammen,


    anbei ein Bild aus Heckrichtung auf die untere Rolle. Für mich sieht das alles ok aus. Vielleicht seht Ihr irgendwas Auffälliges?


    Ich habe keine Messuhr zur Hand. Daher habe ich einen Kabelbinder so fixiert, dass ein Ende genau an der Bremsscheibe anliegt. Beim Drehen des Hinterrads sieht die Scheibe wirklich tiptop aus. Bei der improvisierten Methode folglich keine Hinweise auf einen Schlag in Bremsscheibe.

    Bzgl des Anhebens der Kette über die Rolle muss ich betonen, dass das nur sehr wenig ist.


    Ich werde nach einer Probefahrt berichten, ob der größere Kettendurchhang etwas verändert hat. Ich habe jetzt mit ca. 60 kg auf der Bank noch ca. 4 cm Durchhang.


    Vielen Dank für Euren Input.

    Gruß, Daniel


    IMG_20190712_133314.jpg

  • Hallo Daniel,

    Vielleicht seht Ihr irgendwas Auffälliges?

    Ich nicht, muss allerdings dazu sagen, dass ich kein Vergaser-F-Spezialist bin, auch weil ich keine habe oder hatte.

    Beim Drehen des Hinterrads sieht die Scheibe wirklich tiptop aus. Bei der improvisierten Methode folglich keine Hinweise auf einen Schlag in Bremsscheibe.

    Überlegungen, dass der Fehler woanders als bei der Kette zu suchen sei, gibt es, weil für mich und wohl auch andere nicht offensichtlich ist, wie sich ein Fehler im Antriebsstrang, also beispielsweise der Kette, in so einem Fehler der Bremse äußern kann.


    Eine überspannte Kette hört man (zumindest beim Rollen bei ausgeschaltetem Motor - am Besten im leichten Gefälle oder sonst, indem Du während der Fahrt den Killschalter aus machst, um mit etwas Schwung zu rollen) und man spürt Vibrationen auch in den Fußrasten - aber der Bremse ?


    Wenn Deine Bremsscheibe in Ordnung ist, freut mich das für Dich. Aber vielleicht eiert sie trotzdem unter Last, also während das Motorrad auf der Straße steht oder fährt ? Bei einem Lagerschaden könnte das sein, wobei ich einräumen muss, dass es bei den Lagerschäden, die ich selber auch schon hatte, keine derartigen Auswirkungen gab.


    Eckart

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eckart ()

  • Angesichts planer Scheibe.genug Spiel in der Kette bliebe nur Kontakt mit der Stützrolle...

    Diese berührt meine Kette nur wenn aufgebockt...und das auch erst seit ich MIZU Heckhöherlegung verbaut hab..im Fahrbetrieb gibt's da keinen Kontakt. ..

    Wie macgyver anmerkt sollte die Rolle mittig Welle des Bremspedal eine Einheit sein...leichtgängig und korrekt montiert...heben beim betätigen der Bremse sollte sich da nix..

    Lagerschaden Radlager hat Eckart schon aufgelistet. ..

  • Hallo Vosse,

    das Mopped hatte einige Vorbesitzer. Ich habe es erst seit kurzem. Mir ist eine Veränderung/Tieferlegung nicht bekannt.

    Ich habe vorhin die Kette noch lockerer eingestellt und das zentrale Federbein auf die schwächste Stufe eingestellt. Dadurch berührt die Kette beim Draufsitzen nicht mehr die untere Kettenrolle. Das Pulsieren ist nun weg. Ich spüre nur gelegentlich etwas wenn ich im Schiebetrieb den Fuß auf das Bremspedal leicht auflege. Das macht man natürlich normalerewise nicht.

    Für mich scheint es daher schon mit der Kette und der unteren Rolle zusammenhängen. Ob bei meiner Kiste irgendeine besondere Konstellation kann ich aktuell nicht sagen.

    Vielen Dank für Euren Input.

    Gruß, Daniel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DanielS ()

  • Kette beim Draufsitzen nicht mehr die untere Kettenrolle. Das Pulsieren ist nun weg. Ich spüre nur gelegentlich etwas wenn ich im Schiebetrieb den Fuß auf das Bremspedal leicht auflege. Das macht man natürlich normalerewise nicht.

    Für mich scheint es daher schon mit der Kette und der unteren Rolle zusammenhängen

    wenn es erstmal weg ist ok, es zeigt aber deutlich, dass hier immer noch etwas nicht so ganz passt.

    Vielleicht hat beim Vorbesitzer die Kettenrolle ( Mechanik ) mal nen Schlag abbekommen und die Schraube ist leicht verbogen

    dann "eiert" die Rolle und überträgt das vielleicht als "pulsieren" auf das BP.

    Bei dem Bild oben bin ich auch etwas erstaunt wie nah die Rolle am Bund vom BP anliegt, ich meine da könnte noch

    ne Unterlegscheibe fehlen.

    Wenn die Rolle den Bund vom BP bei anrollen immer "mitnimmt" wäre es auch im BP spürbar.

    Vielleicht bei der nächsten Inspektion mal alle ausbauen und prüfen.

    Ich würde jedenfalls ab und zu mal nachsehen ( auch über Rollen Verschleiß = durch die Kette gefräste Stege ) ,

    hier im Forum gab es leider schon Fälle wo die gesamte Rolle plötzlich abgeflogen ist , weil z.B. Mutter weg usw.


    Grüße


    :wave:


    Mac

  • Hallo Mac,


    ich werde es im Auge behalten. Es sollte laut Teilekatalog keine Unterlegsscheibe fehlen (s.u.).

    Eigentlich wollte ich auch auf die Skater-Kugellager umbauen. Da benötigt man, wenn ich mich recht erinnere aber eine maßgeschneiderte Buchse. Hat zufällig jemand noch eine rumliegen und würde mir die verkaufen?


    Gruß, Daniel



    pasted-from-clipboard.png

  • Das Pulsieren könnte auch von einer ungleich gelängten oder schlicht alten/verschlissenen Kette kommen. Darauf deutet auch hin, das es nach lockern der Kette weniger geworden ist. Vielleicht ist die Kette einfach fertig?

  • Da benötigt man, wenn ich mich recht erinnere aber eine maßgeschneiderte Buchse. Hat zufällig jemand noch eine rumliegen und würde mir die verkaufen?

    ich möchte dem Forumskollegen da nicht vorgreifen , ist ja auch eine Zeitfrage, aber eine nette PN an ihn und das könnte klappen :-)


    Fußbremshebel wackelt beim fahren


    Alternativ : ich habe eine gedrehte passende Buchse aus einem Lüfter Motor verbaut ( Schlachtbeute :P ) passt wunderbar bisher keine Probleme.

    Vielleicht findest Du auch was passendes in der Krabbelkiste...:whistle:

    :wave:


    Mac