Öl im Luftfiltergehäuse

  • Salizäme

    Habe vor kurzem eine F650GS R13 00 gekauft. Einspritzer; die hat ein Be- Entlüfter welcher vom linken Motorgehäuse (Alternator und Starter, Freilauf) Deckel nach oben eben in das Luftfiltergehäuse geht. M.E. ist dieser Schlauch da zum Ölüberdruck und Ölvernebelung abzufangen.

    Da geht der Weg über das Drosselklappengehäuse ja offen zu den Ventilen und Motor!? Klar, verbrennt ja auch ohne Probleme aber hinterlässt eine Ablage sondergleichen von der Drosselklappe durch den Leerlaufstellerkanal (und Leerlaufsteller selbst) bis runter zu den Ventilen!

    Als ich die GS übernahm, hatte diese gute 3-4dl Jauche im Luftfiltergehäuse! Wurde vom Vorfahren nie abgelassen!! :blow: Standgas war extrem unruhig und Motor stellte immer wieder ab beim Stop. (Viel Spass beim Rotlicht :hubba: Nach gründlicher Reinigung des Drosselklappengehäuses, Leerlaufsteller (inkl. Kanal By-Pass) sowie Einspritzdüse läuft sie nun wie ein Kätzchen.

    Warum wurde das mit dem Schnorchel vom linken Motordeckel hinauf zum Luftfiltergehäuse so gelöst? Wäre ja besser, das hätte einen eigenen Behälter!?


    Cheersya'all

  • Warum wurde das mit dem Schnorchel vom linken Motordeckel hinauf zum Luftfiltergehäuse so gelöst? Wäre ja besser, das hätte einen eigenen Behälter!?

    Hauptsächliche Aufgabe der Kurbelgehäuseentlüftung ist der Druckausgleich. In der Regel wird der Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung in den Ansaugtrakt hinter dem Luftfilter platziert, hiermit wird verhindert das Schmutz über die Entlüftung in den Motor gelangt.


    Eigener Behälter wäre möglich, der müsste aber ein Ventil habe um Über- bzw. Unterdruck auszugleichen. Der Luftaustausch über das Ventil dürfte natürlich nur über einen entsprechenden Filter erfolgen.

    Wäre es ein geschlossener Behälter ohne Druckausgleich würde es vermutlich nicht lange gehen, bis das Öl sich seinen Weg aus dem Motor sucht und findet.


    Wenn im Motor nicht viel zu viel Öl drin ist oder die Kolbenringe noch halbwegs dicht sind, funktioniert die Lösung über den Ansaugtrakt hervorragend, da der wenige Ölnebel vom Motor angesaugt und verbrannt wird.

    Eine einfache und bewährte Technik.

  • Macht Sinn ja. Ich habe viel in Youtube sowie in den Foren Geschichten über Standgas Probleme gefunden spezifisch der F650GS Reihe. Hatte ja selber das gleiche Problem. Nachdem die ganzen Voodooübungen nichts gebracht haben, hat es mit Reinigen hin gehauen. Mein Leerlaufsteller war blockiert von all den Ablagerungen darin und diese können logischerweise nur davon kommen.


    Was ich aus deinem Feedback nehme ist, nicht zuviel Öl füllen (=Überschuss landet im Luftfiltergehäuse), und regelmässig kontrollieren und nach Bedarf ablassen.

    Danke dir vielmals!

  • Kurbelgehäuseentlüftung

    Dient dazu überschüßige Luft aus dem Kurbelgehäuse zu entsorgen

    Verschlissene Kolbenringe lassen angesaugte Verbrennungsluft beim kommprimieren am Kolben vorbei ins Öl,

    Bei 12 bar Kommpression mit anschließender Verbrennung gibt was nach...Öl mit 12b Öldruck platzt dir jede Ölleitung;)......haste nur 4-5 bar im Öldruck System

    Beim abscheiden selbiger geht auch Ölschaum mit ins Luftfiltergehäuse

    so herum ist die Dengke 8-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rpr61 ()

  • Hi,


    Wie kommt Öl über die defekten Kolbenringe in das Lüftergehäuse?

    die so genannten "blow by Gase", die an dem (durch Verschleiss) immer grösser

    werdenden Kompressionsringspalt vorbei vom Brennraum ins Motorgehäuse gehen,

    nehmen von dort Ölnebel/Wasser/Sprit mit und müssen davon befreit werden.

    Die Verbindung ist die Kurbelgehäuseentlüftung.

    Und der Luftfilterkasten wirkt als Drucksprung/Prallabscheider.

    Der wirkt mehr oder weniger gut (weil recht einfach) und trennt die Plörre vom Abgas.

    Wie gut das funktioniert kommt auf die Menge/Temperatur/Tröpfchengrösse

    an und es wird mit steigendem Motorverschleiss immer mehr.


    Ich hoffe es kommt verständlich rüber.:victory:

  • Was ich aus deinem Feedback nehme ist, nicht zuviel Öl füllen (=Überschuss landet im Luftfiltergehäuse), und regelmässig kontrollieren und nach Bedarf ablassen.

    korrekt

    vor allem die Ölkontrolle wie vorgegeben ausführen (Achtung Trockensumpf)

    der Motor verbraucht in der Regel kein Öl (nachfüllen von Öl zwischen den Ölwechseln ist normalerweise nicht notwendig), also wenn die Anzeige zu niedrig ist lieber nochmal messen, da haben schon viele unnötig Öl nach geleert.


    Den Ablassschlauch am Luftfiltergehäuse kontrolliere ich so ca. alle 5000 km und da kommen dann immer nur ein paar Tropfen Öl raus.



    Das mit dem "Blowby" wurde ja schon geklärt.

  • Warum wurde das mit dem Schnorchel vom linken Motordeckel hinauf zum Luftfiltergehäuse so gelöst? Wäre ja besser, das hätte einen eigenen Behälter!?

    Ist bei den meisten "modernen" Motorrädern und gar bei der Ur-F so gelöst, da dies die einfachste und sehr wahrscheinlich einzig mögliche Variante ist. welche alle gesetzlichen Auflagen erfüllt.


    In den aktuellsten Regelungen heisst es bezüglich Kurbelgehäuseentlüftung:

    2.1 [...] dass jeglicher Austritt von Kraftstoff, Schmieröl oder Kurbelgehäuse-Gasen aus dem Kurbelgehäuseentlüftungssystem in die Umgebung verhindert wird.


    Bei altrechtlichen Fahrzeugen sieht man ab und an das Tropffläschchen, da damals nicht Gase und Kraftstoff, sondern nur das Schmieröl nicht in die Umgebung gelangen sollte.

  • Bis vor kurzem hatte ich noch ein Wohnmobil. Fiat Ducato.

    Der hatte eine Kurbelgehäuseentlüftung auf die italienische Art: der Schlauch führte direkt in den rechten Rahmenholm!

    Da gelangt das Öl nicht in die Umgebung und zusätzlich ist der Träger noch prima gegen Rost geschützt 8)

  • Bis vor kurzem hatte ich noch ein Wohnmobil. Fiat Ducato.

    Der hatte eine Kurbelgehäuseentlüftung auf die italienische Art: der Schlauch führte direkt in den rechten Rahmenholm!

    Da gelangt das Öl nicht in die Umgebung und zusätzlich ist der Träger noch prima gegen Rost geschützt 8)

    Ich hätte gerne an meinem Ducato Womo zusätzlich:

    Zum jedem Hohlraum

    Zum Windschutzscheiben – Rahmen

    Zum Motorhaube

    Zum kühler Rahmen

    Zum Batteriekasten

    .....

    ....

    ...

    😂