Bremslicht geht nicht....

  • Hallo zusammen,


    benötige mal bitte wieder Euer Wissen.

    Mein Bremslicht funktioniert nicht und ich bekomm es einfach nicht zum leuchten. Egal ob mit Hand- oder Fußbremse.


    Was ich bereits kontrolliert habe:

    - Birne (Es brennt immer nur das Licht - Bremslichtfaden jedoch nicht)

    - Kontakte - habe ich wieder leicht zurück gebogen - auch keine Funktion...

    - Sicherungen: alle mal raus und reingesteckt --> sehen aber gut aus. Welche Sicherung ist eigentlich für das Bremslicht zuständig?


    Was kann es denn sonst noch sein?

  • hy

    Nimm mal die Lampe raus und Schnipp mal mit dem Finger dagegen .

    Wenn beide Glühfäden gut sind schwingen die leicht .wenn nicht mehr gut hängt der lausige an einer Seite frei .

    Dann Lampe kaputt.


    Grüssle

    Jürgen

  • Ich würde das Rücklicht aufschrauben und mit einer Prüflampe oder einem Multimeter an den Kontakten der Glühlampe messen ob da überhaupt Saft ankommt. Glühlampe raus nehmen und beide Kontakte nacheinander gegen Masse messen. Der eine muss immer Bei Licht Strom liefern, der andere natürlich nur wenn man auf das Pedal tritt oder den Hebel zieht. Kommt da Strom an, ist mit 99% Wahrscheinlichkeit die Birne über die Wupper gegangen.

  • So oder so könnte es hilfreich sein, mal mit einem Kabel eine Verbindung zwischen den Kontakten des Rücklichts (Sockel) und den Kontakten des Bremslichts (Lampe) herzustellen und zu gucken ob die dann leuchtet. Oder falls das einfach möglich ist die Kabel umstöpseln und gucke. Ob der Bremslicht-Faden leuchtet. Das wäre jetzt so das erste. Das lässt sich alleine schwierig machen aber beide Bremsen betätigen und mit Multimeter die Kontakte vom Bremslicht auf Spannung prüfen. Dann weißt du schon mal, ob es das Glühobst oder der Rest vom Motorrad ist ;)

  • also die Lampe ist definitiv in Ordnung....

    Rücklicht geht, Bremslicht aber nicht.

    Woher weißt du, dass die Lampe in Ordnung ist? Hast du das geprüft?
    Es ist durchaus normal, dass nur ein Leuchtwendel den Geist aufgibt während der andere noch bestens funktioniert.

  • die Lampe ist definitiv in Ordnung

    Wenn Du die Lampe nicht elektrisch geprüft hast, würde ich trotzdem dem Rat folgen und die Lampe ersetzen, denn manchmal sieht man die Fehler mit dem Auge nicht. Reservelampen sollte man ja sowieso immer bereithalten.

    Hat sich erledigt, unsere Antworten haben sich überschnitten.


    Ansonsten kann ich die Frage

    Wo verläuft denn das Kabel für das Bremslicht?

    zwar nicht beantworten, aber die andere Frage

    Welche Farbe haben die Zuleitungen?

    beantwortet das Schaltbild (ich hoffe es passt für Dein Modell): http://www.deathstar.org/~flash/wiring1-1.gif

    Demnach müsste es grau-rot sein, wenn die Farben dort richtig wiedergegeben sind.

    Gibt es typische Sollbruchstellen?

    Wohl nicht, sonst käme die Frage öfter. Gern sind aber mal die Kontaktfedern von Glühlampenfassungen verbogen.

    Der Fehler muss ja wohl in einem gemeinsamen Teil liegen.

    Es sollte ja auch keine Kunst sein, die Spannung an den Kontaktfedern zu prüfen und sich dann an der Leitung vorzuarbeiten. Potentielle Schwachstellen wären z. B. die Kabelabgänge.


    Eckart

  • Der Bremslichtschalter sitzt bei der F650 wo?

    Weiß nicht, fFür dieses Modell gibt es andere Experten.


    Aber ich würde mich nicht auf einen Bremslichtschalter versteifen:


    Wenn das Bremslicht weder für die vordere noch die hintere Bremse geht, müssten entweder unbemerkt beide Schalter ausgefallen sein ... oder der Fehler sitzt doch woanders, wenn man das gleichzeitige Auftreten zweier Fehler als unwahrscheinlich betrachtet.


    Eckart

  • Hallo,


    also Bremslichtschalter gibt es zwei

    der eine für die Hinterradbremse

    sitzt in der Bremspumpe unter der Gummikappe hinter der rechten. Soziussfussrastenhalterung

    und arbeitet hydraulisch , geht gerne mal kaputt , der Andere (Vorderradbremse ) sitzt im Gehäuse

    des Bremsflüssigkeitsbehälters

    sehr kleingehalten ( Schrauben und Schalter )

    den kann man "etwas" über die Schrauben justieren und hört dann auch

    das Klicken des Schalters.


    Schaltbild mit Adernfarben

    http://www.zettrich.de/Schaltp…50-Beleuchtung-160310.jpg


    :wave:

    Mac

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von macgyver ()

  • hy

    Kannst du mit einem Multimeter oder einer Kfz Prüflampe umgehen ?

    Wenn ja dann kannst du von der Fassung der Lampe beginnend den Stromweg sprich die Leitung bis zu den Bremslichtschaltern prüfen .

    Und dann bis zur Sicherung .

    Die beiden Bremslichtschalter sind parallel geschaltet bzw. Eine oderverknüpfung . Egal welcher betätigt wird muss das Licht leuchten .

    Wenn bei beiden Schaltern das Licht nicht leuchtet ist eine Stromfluss Unterbrechung vorhanden . Die aber ist mit gezieltem Vorgehen beim Prüfen leicht zu finden .

    Dass beide Schalter kaputt sind kann sein ist aber unwahrscheinlich .


    Grüssle

    Jürgen

  • der eine für die Hinterradbremse

    sitzt in der Bremspumpe unter der Gummikappe hinter der rechten. Soziussfussrastenhalterung

    und arbeitet hydraulisch , geht gerne mal kaputt

    Ich meine, dass paulipan eine Facelift-F hat, also Mitte 96-99. Bin mir aber nicht sicher.
    Falls dem so ist, dann ist der Bremslichtschalter für die Hinterradbremse nicht mehr hydraulisch, sondern elektrisch. Dann sitzt er von außen betrachtet hinter dem Gelenk des Bremspedals und wird über ein Hebelchen vom Bremspedal mitgenommen.

    EDIT: sieht dann so aus.

  • der eine für die Hinterradbremse

    sitzt in der Bremspumpe unter der Gummikappe hinter der rechten. Soziussfussrastenhalterung

    und arbeitet hydraulisch , geht gerne mal kaputt

    Ich meine, dass paulipan eine Facelift-F hat, also Mitte 96-99. Bin mir aber nicht sicher.
    Falls dem so ist, dann ist der Bremslichtschalter für die Hinterradbremse nicht mehr hydraulisch, sondern elektrisch. Dann sitzt er von außen betrachtet hinter dem Gelenk des Bremspedals und wird über ein Hebelchen vom Bremspedal mitgenommen.

    EDIT: sieht dann so aus.

    Und den wechseln ist mühsam.. Weil zwischen Schwinge und Rahmeninnenseite montiert...wird gerne von loser Kette zerpflückt...
    Schwinge raus,wechseln...weil kein imbus in dieser minimalräumlichkeit paßt... Ausser kürzt den Imbus auf 5mm und dann isses immer noch ne fuddelei


    Hydraulische wurden meines Wissens nur 93-95 verbaut,und selbst diese sind zt umgerüstet worden....

    Ersatz für hydraulische ist kaum zu bekommen,nur bei Aprilia Pegaso, da müssen abrr kontakte geändert werden,weil nicht gleich mim Kälble

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor kurzem den hydraulischen Schalter problemlos bei BMW bekommen. War nich ganz billig aber sogar vorrätig.

    Darüberhinaus hat vor kurzem jemand hier im Forom sogar ne günstigere Variante vorgestellt.


    Beste Grüße aus Essen


    Uli

  • Hallo zusammen!

    Bremslicht geht wieder! Kabel war tatsächlich ab - wieso auch immer.


    Was mir aufgefallen ist: das Bremslicht geht bei Hand und Fußbremse nur, wenn man wirklich mit ordentlich Kraft Reintritt bzw. am Bremshebel zieht.

    Lässt sich das anders einstellen?

  • yep

    metallene kannste justieren sowohl oben als auch unten..drehstellung verändern von dauerbremslicht bis unsichtbar...je nach gusto