Umstellung auf LED und Zusatzscheinwerfer

  • Guten Abend in die Runde,


    ich möchte gerne die unbefriedigende Beleuchtungssituation an meiner lieben F aus 2005 deutlich verbessern. Dazu schwebt mir das Folgende vor:


    Ich würde gerne das Rücklicht ersetzen durch eines, das klares Glas und rote LEDS hat. Kostet 58 Euro bei Wunderlich. Das erscheint mir einfach.


    Und ich würde gerne die Lampen im Scheinwerfer durch LEDs ersetzen. Was für Erfahrungen habt Ihr damit? Welche Lampen sind am besten geeignet? Auf was muss ich achten?


    Und zuletzt frage ich mich, ob ich zwei Zusatzscheinwerfer anbringen soll. Leider habe ich keinen Sturzbügel zum Anschrauben. Könnt Ihr ein Modell empfehlen? Was muss ich bei der Montage und vor allem bei der Verkabelung beachten?


    Ich freu mich auf Eure Tipps und bin sehr gespannt!


    Viele Grüße, Uli aus Kelkheim

  • Und zuletzt frage ich mich, ob ich zwei Zusatzscheinwerfer anbringen soll. Leider habe ich keinen Sturzbügel zum Anschrauben. Könnt Ihr ein Modell empfehlen?

    Zusatzscheinwerfer

    Ich würde gerne das Rücklicht ersetzen durch eines, das klares Glas und rote LEDS hat. Kostet 58 Euro bei Wunderlich. Das erscheint mir einfach.

    Das geht auch günstiger.


    Beispiel:

    https://www.ebay.de/itm/LED-Ru…4aa2a1:g:EagAAOSwjRJfAcNx

    Nette Grüße vom Michel aus der Pfalz. :wave:
    Head of F650 Forum :wink:

  • Hallo Uli,


    nur ein Hinweis: Der Scheinwerfer eines Kraftfahrzeuges ist einschließlich des vorgesehenen Leuchtmittels (=das ist die Glühbirne) Bauartgeprüft.


    Übersetzt: Ein Scheinwerfer verliert seine Baumusterzulassung, wenn man andere, als die vom Hersteller vorgeschriebenen, Leuchtmittel verwendet.


    = Wenn H4 60/55 Watt (Nennleistung) bei der Baumusterzulassung hinterlegt ist, dann dürfen keine H4 100/55 Watt und auch keine LED verbaut werden.
    Von den diversen China LED, die man angeblich einfach als Alternative in den Scheinwerfer einbauen kann, kannst Du ruhig die Finger lassen, weil:

    - die alle massive Probleme mit der Wärmeabführung haben und der Scheinwerfer Schaden nimmt
    - der Brennpunkt des Glühwendels "irgendwo" ist und nicht dort, wo er sein sollte, wenn die Ausleuchtung der Fahrbahn stimmen soll.


    Irgendwo hier im Forum gab es mal Tipps i.S. Hauptscheinwerfer komplett tauschen.


    Nachtrag: Ich glaube der hier: Trucklite LED-Hauptscheinwerfer


    Gruß Ralf

    Einmal editiert, zuletzt von RPU ()

  • Auf was muss ich achten?

    der Scheinwerfer muss ein E-Prüfzeichen haben, ansonsten wird es schwierig mit der Betriebserlaubnis bzw. bei der HU



    Und zuletzt frage ich mich, ob ich zwei Zusatzscheinwerfer anbringen soll.

    wenn du einen guten LED Scheinwerfer hast, brauchst du bezüglich Ausleuchtung der Strasse keine Zusatzscheinwerfer mehr. Wenn du gesehen werden willst bringt es vielleicht was.

    An meiner F800GS habe ich von H7 auf LED gewechselt, wenn ich jetzt die Zusatzscheinwerfer einschalte, muss ich sehr genau schauen um zu erkennen, das sie eingeschaltet sind. Eigentlich könnte ich sie entfernen.


    Von den diversen China LED, die man angeblich einfach als Alternative in den Scheinwerfer einbauen kann, kannst Du ruhig die Finger lassen, weil:

    - die alle massive Probleme mit der Wärmeabführung haben und der Scheinwerfer Schaden nimmt
    - der Brennpunkt des Glühwendels "irgendwo" ist und nicht dort, wo er sein sollte, wenn die Ausleuchtung der Fahrbahn stimmen soll.

    Also der bei meiner F800 GS hält seit ca. 15 000km, ist aber auch mindestens doppelt so schwer als der Original H7 "Platikscheinwerfer".

    Brennpunkt kann nicht so schlecht sein, da Strasse super ausgeleuchtet (viel besser als beim H7-Scheinwerfer) und der TÜV auch nichts moniert hat.


    Aber natürlich gibt es auch schwarze Schafe, die irgendwelchen Schrott verkaufen. Da ist eben Vorsicht angesagt.

  • rotax: Ich meinte nicht China-LED-Scheinwerfer sondern China LED "Glühlampen" = solche, die man "einfach" an Stelle der Original H4 Lampe in den Serienscheinwerfer stecken soll


    Solche: https://www.ebay.de/b/H4-LED-L…s-Auto/174060/bn_83065865


    Gruß Ralf


    o.k., das habe ich dann falsch interpretiert, aber die Nachrüstsätze sind anscheinend nicht generell schlecht, aber natürlich generell unzulässig


    https://www.spiegel.de/auto/ak…er-im-test-a-1216829.html

  • Das Thema wird ja hier immer wieder durchgekaut und die Frage, die du dir vorher stellen solltest ist, ob du besser gesehen werden oder besser sehen möchtest.


    Wenn du besser gesehen werden möchtest da gibt es legale Möglichkeiten. LED-Blinker, die als Positionsleuchten mitleuchten, Zusatzscheinwerfer als Nebelscheinwerfer (gibt es auch mit Halterungen für die Blinker). Jede zusätzliche Lichtquelle verbessert deine Sichtbarkeit.

    Das LED Rücklicht war damals an meiner Dakar dran und das war nicht besser zu sehen als das originale, eher schlechter. Die Rücklicht LED waren für mein Gefühl etwas zu dunkel (Bremslicht war OK)


    Wenn du besser sehen möchtest gibt es leider eine Faustformel: Wenn es was bringt, ist es nicht legal. Wenn es legal ist, bringt es nichts.

    Andere Halogen-Leuchtmittel gibt es mit der gleichen Wattzahl und minimal besserer Ausleuchtung (Osram NightRacer). Die sind legal und bringen sehr wenig. Oder mit höherer Wattzahl und wesentlich besserer Ausleuchtung. Die sind dann illegal und machen dir außerdem den Reflektor blind.


    Ersatz für die Halogen Leuchtmittel mit LED gibt es viele in sehr unterschiedlicher Qualität. Da gibt es auch gute von z.B. Osram, und viel Elektro Schrott aus Fernost. Gemein ist allen, dass sie illegal sind. Außerdem haben die alle einen aktiven Kühler hinten dran, der bei der F650GS zu Platzproblemen führen kann. Kupplungszug und Zündschloss sind da schnell im weg.


    Für manche Motorrad Modelle (z. B. Ur-F und F800gs) gibt es komplette Nachrüst-Scheinwerfer mit LED, die angeblich dank E Nummer eintragungsfrei legal sein sollen. Ich persönlich trau dem Braten noch nicht (nur weil eine E Nummer drauf ist heißt das nicht, dass das Ding auch wirklich korrekt als Abblendscheinwerfer abgenommen ist).

    Gibt es aber so und so nicht für die F650GS.


    Zusatzschrinwerfer gibt es 2 verschiedene Arten: als Fernlicht und als Nebelscheinwerfer.

    Fernlicht bringen was, dürfen aber nur eingeschaltet werden, wenn kein Gegenverkehr sichtbar ist.

    Nebelscheinwerfer dürfen eigentlich nur bei entsprechender Witterung eingeschaltet werden, wobei das real keinen interessiert. Aber wenn die richtig eingestellt sind leuchten sie vielleicht 3 Meter vor dem Motorrad aus. Bei 30 km/h fährt man schon 9m/s, das heißt der Bereich 3m vor dem Motorrad ist komplett uninteressant. Da kannst du eh nicht mehr drauf reagieren. Wenn sie höher eingestellt sind bringen sie nicht viel mehr, weil Nebelscheinwerfer halt für ein diffuses Leuchtbild gedacht sind. Also die leuchten einfach nicht weiter, Die leuchten breit. Blenden dann aber trotzdem den Gegenverkehr. Nebelscheinwerfer korrekt eingestellt bringen nur ein besseres Gefühl, weil man direkt vor dem Motorrad einen Leuchtkegel hat. Praktisch hilft dir dieser Bereich aber überhaupt nicht, weil alles in dem Bereich eh nicht mehr verhindert werden kann.

  • Morgen,


    doch - es gibt noch etwas, was legal ist und evtl. auch etwas bringt.


    Zuerst einmal mit einem Multimeter messen, wieviel Volt an den Anschlüssen der H4 Glühlampe wirklich ankommen.
    Bei laufendem Motor sollten dort mindestens 12 Volt ankommen, etwas mehr wäre gut, wenn unter 12 Volt könnte man.............


    2 Arbeitsrelais (Schließer) für 12 Volt und mindestens 20A Belastbarkeit
    2 dazu passende Sockel mit Befestigungslasche (wenn nicht schon am Relais vorhanden)

    passende Stecker + passende Crimpzange für die Stecker (man benötigt sowohl isolierte, wie auch unisolierte)

    etwa 2 Meter KFZ Kabel 2,5mm
    Sicherungshalter mit 10A Sicherung

    Kabel 1,5mm in diversen Farben (könnte man einfach aus einem Kabelbaum eines PKW vom Schrottplatz nehmen)

    usw.


    Worauf ich hinaus möchte ?

    http://www.syncro-frank.bullifieber.de/

    siehe Elektrik, Relaisumbau H4 und natürlich auf die F650 angepasst = nur 2 Relais = jeweils eines für Fernlicht und eines für Abblendlicht, dafür aber zusätzlich Schrumpfschläuche für die Stecker.


    Bei mir habe ich damals (vor dem Umbau) 11,6 Volt gemessen und ich habe mir die Arbeit gemacht.
    Zusätzlich eine Phillips H4 130% als Glühlampe im Hauptscheinwerfer und seit dem ist Ruhe und mir reicht die "Ausbeute" vollkommen.


    Gruß Ralf

  • Guten Abend in die Runde,


    natürlich hätte ich gerne beides: Besser sehen und besser sichtbar sein. Allerdings, wenn ich wählen muss, dann ist mir wichtiger gesehen zu werden. Wenn ich nicht gut sehe, dann fahre ich eben langsamer und vorsichtiger. Werde ich schlecht gesehen, dann legt mich irgendeiner um. Also daher: Ich will sichtbarer werden.


    Daher machen mich die Zusatzscheinwerfer an. Etwa diese hier: https://www.ledperf.at/led-neb…gs-2001-2008-p-37146.html

    Sieht das wie eine gute Wahl aus?

    Wie läuft das mit der Verkabelung?


    Aber bei den Austauschleuchtmitteln blicke ich noch nicht recht durch: https://www.ledperf.at/leds-un…08-=c=-987_1749_1754.html

    Was würdet Ihr hiervon halten? Welche würdet Ihr wählen?


    Viele Grüße, Uli

  • Warum muss man unbedingt irgendwelche Blendleuchtmittel montieren und andere Verkehrsteilnehmer stören?


    Diese LED-Leuchtmittel strahlen einen ziemich runden Leuchtkegel aus, keine Abblendgrenze mehr. Du blendest damit andere, vorallem nachts. Wenn ein Dickkopf entgegen kommt, blendet der halt einfach auch mal auf. Nur das so ein PKW 2 Scheinwerfer hat, die jeweils 2 Fernlichtlampen haben und möglicherweise noch Zusatzfernlicht. Also haut dir 200W Licht nachts entgegen, sobald das Auto dann vorbei ist fährst du 2sec blind. Und wenn du dich beschwerst bei der Polizei, bekommst noch eine Anzeige oben drauf mit dem Leuchtmittel.


    E-Nummer wenn drauf ist, darf man als Laie von einer Zulassung ausgehen. Im Zweifel aber einfach den TÜV fragen, das kostet nix und die suchen anhand der Nummer raus, ob das alles stimmt. Oder ob hier jemand faked. Konnte anhand dessen mein Windabweiser auf der Scheibe oben dran dessen E-Nummer nur ein Aufkleber war und der ist leider weg inzwischen, nun wieder zuordnen. Hab mir dann eine Bestätigung ausstellen lassen, die ich mitführe. Das allerdings kostet was. Das suchen war "Service".


    Also auch wenns mehr Geld kostet, einfach was zugelassenes verbauen. Das letze was wir nach der Lärm diskussion noch brauchen sind weitere dumme Sprüche von anderen Verkehrsteilnehmern, welche die Stimmung weiter aufheizen. Ich denke die Episode mit den Nägeln am Edersee-Treffen spricht Bände wie es aktuell emotional im Lande aussieht. 5 Millionen Mopeds sind 5 Millionen Mopedfahrer und 77 Millionen die was dagegen haben könnten. Ich befürchte da ziehen wir schnell den Kürzeren.

  • :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Zudem die Qualität der China-Billigteile extremer Schrott ist,

    unsere (nur für den Albanien-Urlaub) montierten Lampen sind

    mittlerweile alle an den Halterungen weg vibriert / gebrochen.

    Die sind nur auf den Bildern "schön" + brauchbar.

    Zumindest spart man sich so das Demontieren 8-)

    Gruß

    Hansemann

  • Die von Dir genannte Zusatzscheinwerfer sind sehr gut, Die hell - dunkel Grenze ist sehr gut. Die Verkabelung hat mir eine Werkstatt gemacht, geht bei mir über die Zündung aus.


    Mit Umrüstkits für Hauptscheinwerfer würd ich nicht herumspielen, ich habe mir einen kompletten LED Scheinwerfe mit E Kennzeichnung aus China gekauft. So einen: LED BMW


    Gruß Karsten

  • Hallo Karsten,

    Mit Umrüstkits für Hauptscheinwerfer würd ich nicht herumspielen, ich habe mir einen kompletten LED Scheinwerfe mit E Kennzeichnung aus China gekauft. So einen: LED BMW

    Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber Dein Tip dürfte dem Fragesteller kaum weiterhelfen. Der verlinkte Scheinwerfer ist für de Zweizylinder und passt natürlich nicht so einfach in die Einzylinder. Generell liest man von diesem Scheinwerfer gute Kritiken, aber Vorsicht beim Kauf ist trotzdem angesagt, denn die Chinesen kopieren nicht nur die Europäer, sondern auch sich selbst. Wenn man nicht aufpasst, bekommt man statt Qualität aus China extremen Schrott aus China. Das ist auch konkret für diesen Scheinwerfer schon berichtet worden.

    Wenn Du nun das Pendant für die Einzylinder benennen würdest ...


    Eckart

  • Aber bei den Austauschleuchtmitteln blicke ich noch nicht recht durch: https://www.ledperf.at/leds-un…08-=c=-987_1749_1754.html

    Was würdet Ihr hiervon halten? Welche würdet Ihr wählen?

    'Blicke nicht recht durch' trifft es gut. Das sind LED-Leuchmittel für den Scheinwerfer und diese sind schlicht nicht zulässig. Da steht zwar irgendwas von 'EG-Normen' in der Beschreibung aber nicht welche diese angeblich erfüllen.


    Daher ganz klar: Ich würde sowas nicht kaufen! Du wirst damit in jeder Kontrolle, beim TÜV und spätestens bei einem Schadenfall heftige Probleme bekommen. Und ganz nebenbei den Gegenverkehr blenden bis zum geht-nicht-mehr.

  • Vor dem Austausch anderer Leuchtmittel solltes Du auch prüfen, wie scharf die Zeichnung des Reflektors ist. In dem Scheinwerfer meiner Twin habe ich vorher eine XENON drin gehabt. Das ging nur weil der Reflektor des Twin Scheinwerfers sehr genaue hell- dunkel Grenzen hat. In einem Scheinwerfer mit weniger Begrenzung wird der Gegenverkehr gefährdet.

  • Hallo Zusammen,

    ich war auch der Meinung, dass die Beleuchtung der GS absolut nicht hinreichen ist.

    Bestenfalls zum gesehen werden reicht es, so grade.


    Meine Ergebnisse dazu:

    1. Leuchtmittel des Originalscheinwerfers tauschen

    -> bringt nix oder ist illegal


    2. Scheinwerfer tauschen gegen

    a) Halogen-Projektionsscheinwerefer zB von Shin Yo

    • Leicht machbar
    • mit (korrekter) E-Nummer
    • leider fehlt die passende Lampenmaske, das ist nicht so leich machbar. Von TT gab es mal ein Teil mit ABE, aber das ist lange her...

    b) LED Scheinwerfer auch mit ordenlicher E-Nummer gibt es von Shin Yo, Highsider oder Maxtel

    • hier gilt das gleiche wie für die Halogenumbauten. Die Leuchten sind nicht das Problem, aber der An-/Einbau in die Verkleidung.


    3. Zusatzscheinwerfer

    Ich habe die (optisch) gleichen LED Leuchten wie bei ledperf.at zu sehen bei motea.de gekauft und an meine Dakar gebaut.

    • Fazit: Ich will nie wieder ohne fahren. Das Leuchtbild ist durch die Projektionslinse nach oben gut begrenzt und bei korrekter Montage blenden Sie nicht mehr als so manch anderer neue PKW mit LED Technik.
    • Ich habe eine eigene Halterung gebaut und ins Geweih geschraubt, weil die mitgelieferten Halter nicht so recht an meine SW-Motech Sturzbügel passen wollten
    • ABER: Ich wollte auch eine absolut legale Lösung haben und da bin ich mir mit meinen Leuchten immer noch nicht ganz sicher.
      Kurz: Der Händler hat auf meine Anfrage ob es Tagfahrlicht, Nebel- oder Ferlicht is geschrieben: "Es handelt sich um Zusatzscheinwerfer die parallel zum Abblendlicht eingesetzt werden dürfen"
      - Hmmm, na gut, wenn er das sagt...
      Lang: In der E-Nummer steht das Land der Zulassung (bei mir E9 = Spanien) und dann noch welche Art von Scheinwerfer es ist, Jahr der Zulassung und eine ind. Nummer.
      A - Begrenzungslicht
      B - Nebellicht
      C - Abblendlicht
      R - Fernlicht
      RL - Tagfahrlicht

      Tagfahrlicht geht an der GS nicht ohne weiteres, weil dann das Abblendlicht aus sein muss.
      Abblendlicht geht nicht, weil max. zwei Abblendleuchten erlaubt sind
      Das gleiche gilt für Fernlicht.
      -> Es gibt einen Anbausatz von Touratech da ist eine Seite Fern- und die andere Abblendlicht
      So etwas wie die vom Händler beschriebenen "Zusatzscheinwerfer" gibt es m.M.n. nicht.

      Die auf meinen Leuchten angegebene E-Nummer konnte ich nicht entschlüsseln: (E9) F3 PL
    • Es bleibt also ein leicht schlechtes Gefühl dabei, das geht beim einschalten des Lichts aber ganz schnell weg :-)

      Ich werde einfach mal den nächsten TüV-Besuch abwarten.

    Dateien

    • sw2.jpg

      (206,57 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • sw1.jpg

      (219,79 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )